Nebel im August

Am 12. Januar kommt Nebel im August in die Kinos, ein Film des Regisseurs Kai Wessel, der im Deutschland der 1940er Jahre spielt.

 

Er erzählt die Geschichte von Ernst Lossa, einem 13-jährigen deutschen Jungen, Landfahrer und mutterlos. Ernst hat einen schwierigen Charakter und wird zunächst in verschiedene Erziehungsheime geschickt und später in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen. Hier merkt er bald, dass einige der Patienten des Krankenhauses unter der Leitung von Dr. Walter Veithausen nach dem Euthanasie-Programm getötet werden. Der Junge akzeptiert diese Situation nicht und versucht, den Plan des Krankenhauses zu sabotieren, obwohl er dadurch sein eigenes Leben in Gefahr bringt.

Der Film handelt von der wahren Geschichte des Ernst Lossa, ein Opfer der zweiten Phase der NS-Euthanasie, der sogenannten wilden Euthanasie.

ernst lossa

Archiv BKH Kaufbeuren – Krankenakte von Ernst Lossa. Dieses Foto entstand im April 1942, als Ernst Lossa in die Heil- und Pflegeanstalt Kaufbeuren aufgenommen wurde (Wikimedia Commons)

(Foto: Facebook)

 

 

Per la lezione

Prosegui la lettura

Commenti

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *