Die erste Ausgabe der Deutschen Filmfestspiele kommt nach Rom

Die erste Ausgabe der Deutschen Filmfestspiele findet vom 26. bis 29. Juni in der Casa del Cinema in Rom statt. Die Veranstaltung wird von German Films, einem nationalen Informationszentrum, das deutsche Filme weltweit fördert, in Zusammenarbeit mit der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland und dem Goethe-Institut organisiert.

Das Festival beginnt am Samstag, den 26., mit „Freies Land“ von Christian Alvart, ein Thriller, der im kürzlich wiedervereinigten Deutschland spielt, gefolgt von „Futur Drei / Wir“ von Faraz Shariat, Gewinner des Teddy Award für den besten LGBTQ-Film bei der Berlinale 2020.

Neben Filmen und Dokumentarfilmen stehen 13 Kurzfilme auf dem Programm, die am Sonntag, den 27., gezeigt werden.

Die Filme werden in ihrer Originalsprache mit italienischen Untertiteln vorgeführt. Der Eintritt ist frei und kostenlos.

Um das gesamte Programm einzusehen, klicken Sie hier

 

(Foto: festivalcinematedesco.it, facebook.com/FestivalCinemaTedesco)

 

Per la lezione

Prosegui la lettura

Commenti

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *