Aula di Lingue

Aula di Lingue

Articoli e news di Italiano, Inglese, Spagnolo, Francese e Tedesco

Italiano
Benvenuti - Intercultura blog
English
Planet English
Level A2
Level B1
Level B2
News at a glance
Español
Mundo Hispano
Nivel A2
Nivel B1
Nivel B2
Noticias breves
Français
Espace Français
Niveau A2
Niveau B1
Niveau B2
Actualité en bref
Deutsch
Deutsche Welt
Niveau A2
Niveau B1
News auf einen Blick
Chi siamo
Cerca

Der traditionelle Weihnachtsscheit

Dieser charakteristische Weihnachtskuchen geht auf einen alten deutschen Brauch zurück.
Der traditionelle Weihnachtsscheit findet seinen Ursprung im 12. Jahrhundert in Deutschland. Diesem Brauch zufolge, verbrannte das Familienoberhaupt am Heiligabend einen großen Holzstamm im Kamin des Hauses. Die Glut des Holzstamms musste dann die folgenden 12 Nächte bis zum Dreikönigstag weiterbrennen. Schließlich wurden die Überreste aufbewahrt, da man ihnen magische Fähigkeiten nachsagte. Im Sieg- und im Lahntal wurde die Asche auf die Felder ausgebracht, um das Wachstum der Saat anzuregen. In einigen westfälischen Dörfern wurde der Weihnachtsscheit bei jedem Sturm wieder ins Feuer geworfen, da man annahm, er könne das Haus vor einem Blitzschlag schützen. Von Deutschland aus verbreitete sich der Brauch in viele europäische Länder und überlebte bis ins frühe 20. Jahrhundert. Auch das gleichnamige Dessert geht auf diese Tradition zurück, doch es ist heute hauptsächlich im französischsprachigen Raum verbreitet. (Foto: PxHere, Flickr)
wood-night-smoke-flame-fire-glow-631185-pxhere.com
6800278497_7138151c05_z

Devi completare il CAPTCHA per poter pubblicare il tuo commento