WP_Query Object
(
    [query_vars] => Array
        (
            [post_type] => news-auf-einen-blick
            [post__not_in] => Array
                (
                    [0] => 14808
                )

            [post_status] => publish
            [orderby] => date
            [order] => DESC
            [monthnum] => 0
            [year] => 0
            [paged] => 2
            [error] => 
            [m] => 
            [p] => 0
            [post_parent] => 
            [subpost] => 
            [subpost_id] => 
            [attachment] => 
            [attachment_id] => 0
            [name] => 
            [static] => 
            [pagename] => 
            [page_id] => 0
            [second] => 
            [minute] => 
            [hour] => 
            [day] => 0
            [w] => 0
            [category_name] => 
            [tag] => 
            [cat] => 
            [tag_id] => 
            [author] => 
            [author_name] => 
            [feed] => 
            [tb] => 
            [meta_key] => 
            [meta_value] => 
            [preview] => 
            [s] => 
            [sentence] => 
            [title] => 
            [fields] => 
            [menu_order] => 
            [embed] => 
            [category__in] => Array
                (
                )

            [category__not_in] => Array
                (
                )

            [category__and] => Array
                (
                )

            [post__in] => Array
                (
                )

            [post_name__in] => Array
                (
                )

            [tag__in] => Array
                (
                )

            [tag__not_in] => Array
                (
                )

            [tag__and] => Array
                (
                )

            [tag_slug__in] => Array
                (
                )

            [tag_slug__and] => Array
                (
                )

            [post_parent__in] => Array
                (
                )

            [post_parent__not_in] => Array
                (
                )

            [author__in] => Array
                (
                )

            [author__not_in] => Array
                (
                )

            [ignore_sticky_posts] => 
            [suppress_filters] => 
            [cache_results] => 1
            [update_post_term_cache] => 1
            [lazy_load_term_meta] => 1
            [update_post_meta_cache] => 1
            [posts_per_page] => 10
            [nopaging] => 
            [comments_per_page] => 200
            [no_found_rows] => 
        )

    [tax_query] => WP_Tax_Query Object
        (
            [queries] => Array
                (
                )

            [relation] => AND
            [table_aliases:protected] => Array
                (
                )

            [queried_terms] => Array
                (
                )

            [primary_table] => ali_posts
            [primary_id_column] => ID
        )

    [meta_query] => WP_Meta_Query Object
        (
            [queries] => Array
                (
                )

            [relation] => 
            [meta_table] => 
            [meta_id_column] => 
            [primary_table] => 
            [primary_id_column] => 
            [table_aliases:protected] => Array
                (
                )

            [clauses:protected] => Array
                (
                )

            [has_or_relation:protected] => 
        )

    [date_query] => 
    [post_count] => 10
    [current_post] => -1
    [in_the_loop] => 
    [comment_count] => 0
    [current_comment] => -1
    [found_posts] => 41
    [max_num_pages] => 5
    [max_num_comment_pages] => 0
    [is_single] => 
    [is_preview] => 
    [is_page] => 
    [is_archive] => 1
    [is_date] => 
    [is_year] => 
    [is_month] => 
    [is_day] => 
    [is_time] => 
    [is_author] => 
    [is_category] => 
    [is_tag] => 
    [is_tax] => 
    [is_search] => 
    [is_feed] => 
    [is_comment_feed] => 
    [is_trackback] => 
    [is_home] => 
    [is_404] => 
    [is_embed] => 
    [is_paged] => 1
    [is_admin] => 
    [is_attachment] => 
    [is_singular] => 
    [is_robots] => 
    [is_posts_page] => 
    [is_post_type_archive] => 1
    [query_vars_hash:WP_Query:private] => 80312ef30ba37afcbe995fbecbbd275e
    [query_vars_changed:WP_Query:private] => 
    [thumbnails_cached] => 
    [stopwords:WP_Query:private] => 
    [compat_fields:WP_Query:private] => Array
        (
            [0] => query_vars_hash
            [1] => query_vars_changed
        )

    [compat_methods:WP_Query:private] => Array
        (
            [0] => init_query_flags
            [1] => parse_tax_query
        )

    [query] => Array
        (
            [post_type] => news-auf-einen-blick
            [post__not_in] => Array
                (
                    [0] => 14808
                )

            [post_status] => publish
            [orderby] => date
            [order] => DESC
            [monthnum] => 0
            [year] => 0
            [paged] => 2
        )

    [request] => SELECT SQL_CALC_FOUND_ROWS  ali_posts.ID FROM ali_posts  WHERE 1=1  AND ali_posts.ID NOT IN (14808) AND ali_posts.post_type = 'news-auf-einen-blick' AND ((ali_posts.post_status = 'publish'))  ORDER BY ali_posts.post_date DESC LIMIT 10, 10
    [posts] => Array
        (
            [0] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 13698
                    [post_author] => 10
                    [post_date] => 2018-02-15 12:02:17
                    [post_date_gmt] => 2018-02-15 11:02:17
                    [post_content] => Ab dem 21. Februar präsentiert der Palazzo Reale in Mailand eine Ausstellung, die Albrecht Dürer (Nürnberg, 21. Mai 1471 - 6. April 1528), dem wichtigsten Vertreter der deutschen und europäischen Renaissance gewidmet ist.

Die Ausstellung, die über 130 Meisterwerke umfasst, beleuchtet die Beziehung zwischen Dürers Werk und dem der großen Meister, die seine Zeitgenossen waren, wie Lucas Cranach, Giorgione, Lorenzo Lotto und andere. Ein Teil der Ausstellung widmet sich der Erforschung der Beziehungen zwischen Geometrie, Natur und dem Individuum.

Zu den ausgestellten Werken gehört das "Brustbild einer jungen Venezianerin", ein auf 1505 datiertes Ölgemälde auf Ulmenholz, das im Kunsthistorischen Museum in Wien aufbewahrt wird.


Klicken Sie hier , um mehr über diese Arbeit auf der Website des Kunsthistorischen Museums zu erfahren.
  (Foto: Wikimedia Commons) [post_title] => Albrecht Dürer Ausstellung in Mailand [post_excerpt] => Ab dem 21. Februar sind in den Räumen des Palazzo Reale Zeichnungen, Stiche und Gemälde des Vertreters der nordeuropäischen Renaissance zu sehen. [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => albrecht-durer-ausstellung-in-mailand [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2018-02-28 16:32:40 [post_modified_gmt] => 2018-02-28 15:32:40 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=13698 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [1] => WP_Post Object ( [ID] => 13628 [post_author] => 10 [post_date] => 2018-01-25 11:47:50 [post_date_gmt] => 2018-01-25 10:47:50 [post_content] => “Aus dem Nichts” wird bald in den italienischen Kinosälen zu sehen sein, ein Film von Fatih Akin, einem deutschen Regisseur türkischer Herkunft. Der Film spielt in Hamburg und erzählt die Geschichte einer Frau, die ihren Sohn und ihren Ehemann durch einen Terroranschlag verliert. Während des Prozesses wird Katja von Danilo, einem Anwalt und dem besten Freund ihres Mannes, unterstützt. Bei den beiden Hauptverdächtigen handelt es sich um ein junges Paar aus einer neonazistischen Organisation. Zwischen 2000 und 2007 wurden in Deutschland von einer Neonazi-Gruppe, der NSU, mehrere Mordanschläge an Menschen nichtdeutscher Herkunft verübt. Im Mittelpunkt des Films steht eine Form des Terrorismus, die in Europa in den letzten Jahren nicht mehr aufgegriffen wurde. Der Film, der für Deutschland bei den Oscar-Verleihungen 2018 ausgewählt wurde, wird ab dem 1. März in Italien gezeigt.   (Foto: IMDB, IMDB) [post_title] => Aus dem Nichts [post_excerpt] => Der deutsche Film über das Drama einer Frau im Angesicht des Terrorismus kommt in die Kinos. [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => aus-dem-nichts [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2018-02-15 12:02:51 [post_modified_gmt] => 2018-02-15 11:02:51 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=13628 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [2] => WP_Post Object ( [ID] => 13547 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-12-30 10:13:30 [post_date_gmt] => 2017-12-30 09:13:30 [post_content] => Am 1. Januar findet im Goldenen Saal des Musikvereins in Wien das traditionelle Neujahrskonzert statt. Die Veranstaltung, die seit 1939 jährlich stattfindet, zählt zu den beliebtesten Musikveranstaltungen der Welt. Dieses Jahr wird es vom Orchesterleiter Riccardo Muti dirigiert. Das Programm besteht hauptsächlich aus Walzern und Polkas der Wiener Tradition und Musik der Familie Strauss. Traditionell wird das Konzert mit der Aufführung von drei nicht programmierten Stücken abgeschlossen, darunter An der schönen blauen Donau von Johann Strauss Junior und der Radetzky-Marsch von Johann Strauss Vater. Die ersten Noten von An der schönen blauen Donau werden von langem Applaus begleitet und der Orchesterdirigent richtet seine Glückwünsche an das Publikum mit dem Satz „Die Wiener Philharmoniker und ich wünschen Ihnen Prosit Neujahr!“.  
Der Große Saal (Wikimedia Commons)
(Foto: Wikimedia Commons) [post_title] => Wiener Neujahrskonzert [post_excerpt] => „Die Wiener Philharmoniker und ich wünschen Ihnen Prosit Neujahr!“ [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => wiener-neujahrskonzert [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2018-01-25 11:46:56 [post_modified_gmt] => 2018-01-25 10:46:56 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=13547 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [3] => WP_Post Object ( [ID] => 13407 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-12-05 09:09:06 [post_date_gmt] => 2017-12-05 08:09:06 [post_content] => In der Nacht vom 5. Dezember feiert man in Österreich und Teilen von Deutschland die Tradition des Heiligen Nikolaus. Bei dieser Gelegenheit lassen Kinder ihre Schuhe, die Nikolaus-Stiefelvor der Tür oder auf der Fensterbank. Die Schuhe müssen sauber und poliert sein: wenn die Kinder im Laufe des Jahres brav waren, füllt der Heilige Nikolaus die Stiefel mit Geschenken und Süßigkeiten. Wenn sie jedoch nicht so brav waren, erhalten sie eine Rute. Der Heilige ist als Bischof gekleidet, hat einen langen Bart und reitet auf einem Pferd. In der bayerischen Tradition hat der Heilige Nikolaus einen Assistenten, den Knecht Ruprecht. In den österreichisch-bayerischen Regionen, wird der Heilige begleitet vom Krampuseiner tierischen Kreatur dämonischer Erscheinung. Die Nacht vom 5. Dezember wird daher auch Krampusnachtgenannt.
Nikolaus, Krampus und Knecht Ruprecht 1986 (Wikimedia Commons)
(Foto: Pixabay) [post_title] => In der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember kehrt der Heilige Nikolaus zurück [post_excerpt] => Nach der Tradition lassen die Kinder in Erwartung der Geschenke ihre Schuhe vor der Tür [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => in-der-nacht-vom-5-auf-den-6-dezember-kehrt-der-heilige-nikolaus-zuruck [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2017-12-29 18:11:36 [post_modified_gmt] => 2017-12-29 17:11:36 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=13407 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [4] => WP_Post Object ( [ID] => 13313 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-11-20 18:26:37 [post_date_gmt] => 2017-11-20 17:26:37 [post_content] => Maria Theresia von Österreich, die einzige Prinzessin aus dem Hause Habsburg, die je über Österreich regierte, wurde vor 300 Jahren am 13. Mai 1717 geboren. Im gesamten Verlauf des Jahres 2017 erzählen verschiedene Ausstellungen über Leben und Erbe der Monarchin. In Wien ist es bis zum 29. November möglich, die Ausstellung „300 Jahre Maria Theresia: Strategin – Mutter – Reformerin“ zu besuchen. Die Ausstellung ist an vier Orten zu sehen und analysiert verschiedene Aspekte der Figur Maria Theresias.
Wenn Sie weitere Informationen zu Ausstellungen in Wien wünschen, klicken Sie hier.
  Außerdem feiert Triest die Königin mit der Ausstellung „Maria Theresia und Triest. Geschichte und Kultur der Stadt und ihres Hafens.“ Die Ausstellung ist Triest und der Rolle der Kaiserin bei der Entwicklung der Stadt gewidmet.   (Foto: Wikimedia Commons, Wikimedia Commons) [post_title] => 300. Jahrestag der Geburt Maria Theresias aus Österreich [post_excerpt] => Zahlreiche Ausstellungen widmen sich der österreichischen Kaiserin [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => 300-jahrestag-der-geburt-maria-theresias-aus-osterreich [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2017-12-05 09:11:47 [post_modified_gmt] => 2017-12-05 08:11:47 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=13313 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [5] => WP_Post Object ( [ID] => 13244 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-10-31 12:25:59 [post_date_gmt] => 2017-10-31 11:25:59 [post_content] => Dieses Jahr feiern alle deutschen Bundesländer den 500. Jahrestag der Reformation. Der Überlieferung nach schlug Martin Luther am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen an die Tür der Schloßkirche von Wittenberg an. Luther protestierte gegen den Machtmissbrauch der kirchlichen Obrigkeit. Die Thesen richteten sich vor allem gegen den Ablasshandel im Mittelalter: die Gläubigen konnten Ablassbriefe kaufen, um von ihren Sünden befreit zu werden. Die neuen Ideen verbreitete sich schnell durch die Technik des Druckens mit beweglichen Lettern. Mit dem Wormser Edikt wurde Martin Luther für vogelfrei erklärt und seine Schriften durften nicht mehr gelesen werden. Unter dem Schutz des Kurfürsten von Sachsen übersetzte Luther das Neue Testament ins Deutsche. Sein Stil prägt nach wie vor die heutige Sprache.
Lesen Sie hier die News über die Ausstellung "Der Luthereffekt "
  (Foto: Wikimedia Commons, Wikimedia Commons) [post_title] => Reformationstag [post_excerpt] => Am 31. Oktober feiern die Protestanten in ganz Deutschland den 500. Jahrestag des Beginns der Reformation durch Martin Luther [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => reformationstag [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2017-11-20 18:27:06 [post_modified_gmt] => 2017-11-20 17:27:06 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=13244 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [6] => WP_Post Object ( [ID] => 13087 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-10-05 12:01:29 [post_date_gmt] => 2017-10-05 10:01:29 [post_content] => Paul Klee war einer der einflussreichsten deutschen Maler der modernen europäischen Kunst. Die Fondation Beyeler in Basel widmet ihm eine Ausstellung, die vom 1. Oktober bis 21. Januar 2018 für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Die Ausstellung untersucht einen der bisher noch kaum erforschten Aspekte in Paul Klees Schaffen: die Abstraktion In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts kehrten sich viele Maler von der gegenständlichen Kunst ab und widmeten sich der abstrakten Kunst. Auch Klee beging diesen Weg: unter den fast 10.000 Werken sind viele Beispiele abstrakter Bildwelten in der Malerei zu sehen. Einige Schlüsselelemente sind die Natur, die Architektur, die Musik und die Schriftzeichen.
Zeichen in Gelb, 1937, 210 (U 10), Pastell auf Baumwolle auf Kleisterfarbe auf Jute auf Keilrahmen (Wikimedia Commons)
In Basel werden etwa 100 Werke aus verschiedenen Perioden seiner Schaffenszeit ausgestellt.
Lesen Sie hier die Biografie über Paul Klee auf der Website der Fondation Beyeler
  (Foto: Wikimedia Commons) [post_title] => Paul Klee Ausstellung in der Fondation Beyeler in Basel [post_excerpt] => Über 100 Werke erzählen die Beziehung des Künstlers zu abstrakten Bildweiten [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => paul-klee-ausstellung-in-der-fondation-beyeler-in-basel [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2017-10-31 12:27:19 [post_modified_gmt] => 2017-10-31 11:27:19 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=13087 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [7] => WP_Post Object ( [ID] => 12950 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-09-14 18:45:05 [post_date_gmt] => 2017-09-14 16:45:05 [post_content] => Jedes Jahr ist die Insel Rügen Gastgeber der Störtebeker-Festspiele, einer Reihe von Outdoor-Theaterfestivals. Vom 24. Juni - 9. September fanden 67 Veranstaltungen statt, mit mehr als 150 Teilnehmern, 30 Pferden, wilden Reitern, 4 Schiffen und Spezialeffekten. Die Aufführungen drehen sich um die legendäre Figur von Klaus Störtebeker, dem bekanntesten deutschen Piraten. Störtebeker lebte im vierzehnten Jahrhundert und stand an der Spitze einer Gemeinschaft von Korsaren, die bekannt waren als die Vitalienbrüder. Die Vitalienbrüder wurden zunächst für den Krieg zwischen Dänemark und Schweden eingezogen, um die Dänen zu bekämpfen und die Versorgung der Stadt Stockholm zu gewährleisten. Nach dem Krieg fuhren sie mit dem Kapern von Handelsschiffen fort und nannten sich die Likedeelers.
  Viele Legenden ranken sich um die Ergreifung und den Tod von Störtebeker und seinen Piraten.   (Foto: stoertebeker.de) [post_title] => Die Störtebeker-Festspiele [post_excerpt] => Am 9. September endete das wichtigste Open-Air-Theaterfestival in Deutschland [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => die-stortebeker-festspiele [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2017-10-05 12:06:35 [post_modified_gmt] => 2017-10-05 10:06:35 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=12950 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [8] => WP_Post Object ( [ID] => 12790 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-06-09 17:36:33 [post_date_gmt] => 2017-06-09 15:36:33 [post_content] => Am 7. Juni wurde in Kassel die 14. Ausgabe der dOCUMENTA eingeweiht, eine der wichtigsten europäischen Veranstaltungen für zeitgenössische Kunst. Die Veranstaltung findet alle fünf Jahre in Kassel statt und dauert 100 Tage. In diesem Jahr ging der deutschen Ausgabe zum ersten Mal eine griechische Version voraus, die in Athen am 8. April eröffnet wurde. dOCUMENTA entstand im Jahr 1955 mit dem Ziel, Kunstwerke der sogenannten entarteten Kunst der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Diese in den 20er und 30er Jahren geschaffenen Werke waren vom Regime beschlagnahmt worden, weil sie nicht den Werten und der Ästhetik der NS-Auffassung entsprachen. Im Laufe der Jahre ist die zeitgenössische Kunst zum Schwerpunkt der Ausstellung geworden. Zusammen mit der Biennale in Venedig ist die dOCUMENTA heute das wichtigste Ereignis auf diesem Gebiet.  
  (Foto: documenta14.deWikimedia Commons)   [post_title] => dOCUMENTA 14 eröffnet in Kassel [post_excerpt] => Nach Athen kehrt die Ausstellung zeitgenössischer Kunst zurück nach Deutschland [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => documenta-14-eroffnet-in-kassel [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2017-06-26 09:53:14 [post_modified_gmt] => 2017-06-26 07:53:14 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=12790 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [9] => WP_Post Object ( [ID] => 12736 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-05-31 17:17:13 [post_date_gmt] => 2017-05-31 15:17:13 [post_content] => Am 5. Juni, dem Pfingstmontag veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM) den 24. Deutschen Tag der Mühlen. An der Veranstaltung beteiligen sich mehr als 1000 Mühlen in ganz Deutschland. Der Zweck dieses Tages ist, die öffentliche Aufmerksamkeit auf diese historischen, seit über 2000 Jahren bestehenden Denkmäler zu lenken. Dafür werden Wind- und Wassermühlen der Öffentlichkeit für selbständige und geführte Besuche geöffnet. Weitere Veranstaltungen finden am Wochenende vor Pfingstmontag statt. Für den Montag, 5. Juni, ist die offizielle Eröffnungszeremonie vorgesehen, die in diesem Jahr an der Bockwindmühle von Lumpzig stattfindet. Die Bockwindmühle  von Lumpzig wurde im Jahre 1732 erbaut und ist eine der beiden ältesten Bockwindmühlen  von Thüringen.  
(Foto: Wikimedia CommonsWikimedia Commons) [post_title] => Wieder kommt das nationale Fest der Mühlen [post_excerpt] => Am 5. Juni, Montag, öffnen mehr als 1000 Mühlen ganz Deutschlands ihre Tore dem Publikum [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => wieder-kommt-das-nationale-fest-der-muhlen [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2017-06-09 17:38:42 [post_modified_gmt] => 2017-06-09 15:38:42 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=12736 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) ) [post] => WP_Post Object ( [ID] => 13698 [post_author] => 10 [post_date] => 2018-02-15 12:02:17 [post_date_gmt] => 2018-02-15 11:02:17 [post_content] => Ab dem 21. Februar präsentiert der Palazzo Reale in Mailand eine Ausstellung, die Albrecht Dürer (Nürnberg, 21. Mai 1471 - 6. April 1528), dem wichtigsten Vertreter der deutschen und europäischen Renaissance gewidmet ist. Die Ausstellung, die über 130 Meisterwerke umfasst, beleuchtet die Beziehung zwischen Dürers Werk und dem der großen Meister, die seine Zeitgenossen waren, wie Lucas Cranach, Giorgione, Lorenzo Lotto und andere. Ein Teil der Ausstellung widmet sich der Erforschung der Beziehungen zwischen Geometrie, Natur und dem Individuum. Zu den ausgestellten Werken gehört das "Brustbild einer jungen Venezianerin", ein auf 1505 datiertes Ölgemälde auf Ulmenholz, das im Kunsthistorischen Museum in Wien aufbewahrt wird.
Klicken Sie hier , um mehr über diese Arbeit auf der Website des Kunsthistorischen Museums zu erfahren.
  (Foto: Wikimedia Commons) [post_title] => Albrecht Dürer Ausstellung in Mailand [post_excerpt] => Ab dem 21. Februar sind in den Räumen des Palazzo Reale Zeichnungen, Stiche und Gemälde des Vertreters der nordeuropäischen Renaissance zu sehen. [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => albrecht-durer-ausstellung-in-mailand [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2018-02-28 16:32:40 [post_modified_gmt] => 2018-02-28 15:32:40 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=13698 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) )
Archivi: News auf einen Blick | Zanichelli Aula di lingue | Pagina 2