Reformationstag

Dieses Jahr feiern alle deutschen Bundesländer den 500. Jahrestag der Reformation.

Der Überlieferung nach schlug Martin Luther am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen an die Tür der Schloßkirche von Wittenberg an.

Luther protestierte gegen den Machtmissbrauch der kirchlichen Obrigkeit. Die Thesen richteten sich vor allem gegen den Ablasshandel im Mittelalter: die Gläubigen konnten Ablassbriefe kaufen, um von ihren Sünden befreit zu werden.

Die neuen Ideen verbreitete sich schnell durch die Technik des Druckens mit beweglichen Lettern. Mit dem Wormser Edikt wurde Martin Luther für vogelfrei erklärt und seine Schriften durften nicht mehr gelesen werden.

Unter dem Schutz des Kurfürsten von Sachsen übersetzte Luther das Neue Testament ins Deutsche. Sein Stil prägt nach wie vor die heutige Sprache.

Lesen Sie hier die News über die Ausstellung “Der Luthereffekt “

 

(Foto: Wikimedia Commons, Wikimedia Commons)

Per la lezione

Prosegui la lettura

Commenti

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *