Das Axamer Wampelerreiten

Wie jedes Jahr findet am sogennanten Unsinnigen Donnerstag vor dem Faschingssonntag in Axams (bei Insbruck) das traditionelle „Wampelerreiten” statt.

Der Wampeler trägt ein weißes Leinenhemd, das mit Heu prall ausgestopft wird, einen Ledergürtel, einen roten Rock, schwere Schuhe, einen Stock und eine Maske. Während des „Umzugs” verkleiden sich die jungen Burschen und Männer als Wampeler, ziehen durch die Straßen von Axams und werden von den Reitern verfolgt. Wenn ein Wampelereiter es schafft, einen Wampeler auf den Rücken zu legen, ist dieser besiegt.

Der Wampeler stellt den Winter dar, während die Reiter und die anderen Figuren des Axamer Faschings für den Frühling stehen: der Brauch soll also den Winter austreiben.

Der Brauch hat eine sehr alte Tradition, weitere Informationen zu dieser Veranstaltung sind hier verfügbar.

 

(Foto: tirolo.tl)

Per la lezione

Prosegui la lettura

Commenti

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *