WP_Query Object
(
    [query_vars] => Array
        (
            [post_type] => news-auf-einen-blick
            [post__not_in] => Array
                (
                    [0] => 12562
                )

            [post_status] => publish
            [orderby] => date
            [order] => DESC
            [monthnum] => 0
            [year] => 0
            [paged] => 0
            [error] => 
            [m] => 
            [p] => 0
            [post_parent] => 
            [subpost] => 
            [subpost_id] => 
            [attachment] => 
            [attachment_id] => 0
            [name] => 
            [static] => 
            [pagename] => 
            [page_id] => 0
            [second] => 
            [minute] => 
            [hour] => 
            [day] => 0
            [w] => 0
            [category_name] => 
            [tag] => 
            [cat] => 
            [tag_id] => 
            [author] => 
            [author_name] => 
            [feed] => 
            [tb] => 
            [meta_key] => 
            [meta_value] => 
            [preview] => 
            [s] => 
            [sentence] => 
            [title] => 
            [fields] => 
            [menu_order] => 
            [embed] => 
            [category__in] => Array
                (
                )

            [category__not_in] => Array
                (
                )

            [category__and] => Array
                (
                )

            [post__in] => Array
                (
                )

            [post_name__in] => Array
                (
                )

            [tag__in] => Array
                (
                )

            [tag__not_in] => Array
                (
                )

            [tag__and] => Array
                (
                )

            [tag_slug__in] => Array
                (
                )

            [tag_slug__and] => Array
                (
                )

            [post_parent__in] => Array
                (
                )

            [post_parent__not_in] => Array
                (
                )

            [author__in] => Array
                (
                )

            [author__not_in] => Array
                (
                )

            [ignore_sticky_posts] => 
            [suppress_filters] => 
            [cache_results] => 1
            [update_post_term_cache] => 1
            [lazy_load_term_meta] => 1
            [update_post_meta_cache] => 1
            [posts_per_page] => 10
            [nopaging] => 
            [comments_per_page] => 200
            [no_found_rows] => 
        )

    [tax_query] => WP_Tax_Query Object
        (
            [queries] => Array
                (
                )

            [relation] => AND
            [table_aliases:protected] => Array
                (
                )

            [queried_terms] => Array
                (
                )

            [primary_table] => ali_posts
            [primary_id_column] => ID
        )

    [meta_query] => WP_Meta_Query Object
        (
            [queries] => Array
                (
                )

            [relation] => 
            [meta_table] => 
            [meta_id_column] => 
            [primary_table] => 
            [primary_id_column] => 
            [table_aliases:protected] => Array
                (
                )

            [clauses:protected] => Array
                (
                )

            [has_or_relation:protected] => 
        )

    [date_query] => 
    [post_count] => 10
    [current_post] => -1
    [in_the_loop] => 
    [comment_count] => 0
    [current_comment] => -1
    [found_posts] => 20
    [max_num_pages] => 2
    [max_num_comment_pages] => 0
    [is_single] => 
    [is_preview] => 
    [is_page] => 
    [is_archive] => 1
    [is_date] => 
    [is_year] => 
    [is_month] => 
    [is_day] => 
    [is_time] => 
    [is_author] => 
    [is_category] => 
    [is_tag] => 
    [is_tax] => 
    [is_search] => 
    [is_feed] => 
    [is_comment_feed] => 
    [is_trackback] => 
    [is_home] => 
    [is_404] => 
    [is_embed] => 
    [is_paged] => 
    [is_admin] => 
    [is_attachment] => 
    [is_singular] => 
    [is_robots] => 
    [is_posts_page] => 
    [is_post_type_archive] => 1
    [query_vars_hash:WP_Query:private] => a59961b858be5f13f5161b5cd9c8f119
    [query_vars_changed:WP_Query:private] => 
    [thumbnails_cached] => 
    [stopwords:WP_Query:private] => 
    [compat_fields:WP_Query:private] => Array
        (
            [0] => query_vars_hash
            [1] => query_vars_changed
        )

    [compat_methods:WP_Query:private] => Array
        (
            [0] => init_query_flags
            [1] => parse_tax_query
        )

    [query] => Array
        (
            [post_type] => news-auf-einen-blick
            [post__not_in] => Array
                (
                    [0] => 12562
                )

            [post_status] => publish
            [orderby] => date
            [order] => DESC
            [monthnum] => 0
            [year] => 0
            [paged] => 0
        )

    [request] => SELECT SQL_CALC_FOUND_ROWS  ali_posts.ID FROM ali_posts  WHERE 1=1  AND ali_posts.ID NOT IN (12562) AND ali_posts.post_type = 'news-auf-einen-blick' AND ((ali_posts.post_status = 'publish'))  ORDER BY ali_posts.post_date DESC LIMIT 0, 10
    [posts] => Array
        (
            [0] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 12507
                    [post_author] => 10
                    [post_date] => 2017-04-12 17:07:55
                    [post_date_gmt] => 2017-04-12 15:07:55
                    [post_content] =>  

Zur Feier des 500. Jahrestages der Reformation organisiert das Deutsche Historische Museum für die Besucher eine Reise durch fünf Jahrhunderte und vier Kontinente.

„Der Luthereffekt“, die erste Ausstellung dieses Verlaufs präsentiert ab dem 12. April die Vielfalt und die historische Bedeutung des Protestantismus in der Welt. Ausgehend von der Reformation des 16. Jahrhunderts zeigt die Ausstellung an Beispielen aus Schweden, den USA, Südkorea und Tansania die Auswirkungen und die gegenseitige Beeinflussung zwischen Protestantismus und anderen Religionen.


Martin Luther im Kreise von Reformatoren, 1625/1650 (© Deutsches Historisches Museum)
Die Ausstellung wird im Martin-Gropius-Bau auf einer Fläche von über 3000 m² präsentiert und stellt Werke nationaler und internationaler Künstler und Alltagsgegenstände aus. Während der Ausstellung sind auch viele kulturelle und Bildungsveranstaltungen vorgesehen.
Weitere Informationen sind auf der Webseite verfügbar https://www.3xhammer.de/berlin/the-luther-effect/
 
(Foto: facebook/DeutschesHistorischesMuseum) [post_title] => Der Luthereffekt [post_excerpt] => Zur Feier des 500. Jahrestages der Reformation organisiert das Deutsche Historische Museum für die Besucher eine Reise durch fünf Jahrhunderte und vier Kontinente [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => der-luthereffekt [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2017-04-28 10:37:30 [post_modified_gmt] => 2017-04-28 08:37:30 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=12507 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [1] => WP_Post Object ( [ID] => 12306 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-03-21 18:49:17 [post_date_gmt] => 2017-03-21 17:49:17 [post_content] => Wie jedes Jahr wird am Frühlingsanfang die Hamburger DOM, das größte Volksfest im Norden Deutschlands abgehalten. Auf dem Veranstaltungsgelände Heiligengeistfeld werden klassische Karussells und moderne Attraktionen für Erwachsene und Kinder aufgebaut. Viele Gastronomiestände bieten traditionelle Produkte feil und jeden Freitagabend wird ein spektakuläres Feuerwerk veranstaltet.     Die Tradition eines Marktes vor dem Hamburger Dom hat sehr alte Ursprünge. Bereits im 11. Jahrhundert suchten Händler und Handwerker, aber auch Gaukler und Quacksalber Schutz vor Wind und Wetter. Ursprünglich fand der Markt nur während der Weihnachtszeit statt. Heute wird er dreimal im Jahr abgehalten (im Winter, im Frühling und im Sommer) und dauert jeweils 30 Tage. Die Frühjahrsausgabe 2017 findet vom 24. März bis 23. April statt.   (Foto: Wikimedia Commons)   [post_title] => Am 24. März wird erneut die Frühlingsausgabe des Hamburger DOM abgehalten [post_excerpt] => Klassische Karussells und moderne Attraktionen, Gastronomiestände mit traditionellen Produkten und pyrotechnische Schauspiele für das größte Volksfest im Norden Deutschlands [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => am-24-marz-wird-erneut-die-fruhlingsausgabe-des-hamburger-dom-abgehalten [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2017-04-12 17:08:26 [post_modified_gmt] => 2017-04-12 15:08:26 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=12306 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [2] => WP_Post Object ( [ID] => 12210 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-03-01 15:47:28 [post_date_gmt] => 2017-03-01 14:47:28 [post_content] => Bauhaus war eine Schule für Architektur, Kunst und Design, die ab dem Jahr 1919 in verschiedenen Städten Deutschlands tätig war. Unter dem Druck der Nationalsozialisten sah sich die Schule 1933 zur Auflösung gezwungen. Ab dem 1. März präsentiert das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung in Berlin die Ausstellung „Bauhaus in Bewegung”, die die Beziehung zwischen der Schule und dem Thema Bewegung veranschaulicht. Dieses Thema ist in der Tat in den Werken verschiedener Künstler zu finden, die im Bauhaus lehrten, darunter Walter Gropius, Wassily Kandinsky, Paul Klee und László Moholy-Nagy.
Pacific & Atlantic Photo (Fotografie), Marcel Breuer (Entwurf Stühle), Gymnastik im Walde. Vorbildlicher Sprung über 3 Stühle, nach 1927 (bauhaus.de)
Die ausgestellten Werke umschließen Arbeiten, die während der Vorkurse realisiert wurden (wie Bewegungsstudien), sowie weitere Werke aus anderen Kursen (Gemälde, Fotografien, Architekturprojekte, Möbel, Keramik und Metall-Objekte).   (Foto: T. Lux Feininger, Sportunterricht am Bauhaus: Gymnastik der Frauen auf dem Dach des Bauhauses, 1930, bauhaus.de) [post_title] => Bauhaus in Bewegung [post_excerpt] => Das Bauhaus-Archiv in Berlin präsentiert eine Ausstellung zum Thema Bewegung in den Werken der deutschen Schule [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => bauhaus-in-bewegung [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2017-03-21 18:50:04 [post_modified_gmt] => 2017-03-21 17:50:04 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=12210 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [3] => WP_Post Object ( [ID] => 12093 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-02-21 10:55:52 [post_date_gmt] => 2017-02-21 09:55:52 [post_content] => Wie jedes Jahr findet am sogennanten Unsinnigen Donnerstag vor dem Faschingssonntag in Axams (bei Insbruck) das traditionelle „Wampelerreiten" statt. Der Wampeler trägt ein weißes Leinenhemd, das mit Heu prall ausgestopft wird, einen Ledergürtel, einen roten Rock, schwere Schuhe, einen Stock und eine Maske. Während des „Umzugs" verkleiden sich die jungen Burschen und Männer als Wampeler, ziehen durch die Straßen von Axams und werden von den Reitern verfolgt. Wenn ein Wampelereiter es schafft, einen Wampeler auf den Rücken zu legen, ist dieser besiegt. Der Wampeler stellt den Winter dar, während die Reiter und die anderen Figuren des Axamer Faschings für den Frühling stehen: der Brauch soll also den Winter austreiben.
Der Brauch hat eine sehr alte Tradition, weitere Informationen zu dieser Veranstaltung sind hier verfügbar.
 

(Foto: tirolo.tl)

[post_title] => Das Axamer Wampelerreiten [post_excerpt] => Am 23. Februar gibt es wieder den traditionellen Tiroler Faschingsumzug [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => das-axamer-wampelerreiten [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2017-03-01 15:47:47 [post_modified_gmt] => 2017-03-01 14:47:47 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=12093 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [4] => WP_Post Object ( [ID] => 11977 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-01-30 18:50:45 [post_date_gmt] => 2017-01-30 17:50:45 [post_content] => Biedermeier war eine künstlerische Bewegung, die sich im deutschen und österreichischen Bürgertum in der Zeit zwischen 1815 und 1848 entwickelt hat. Das Belvedere Museum in Wien erinnert mit einer Ausstellung an diese künstlerische Bewegung. Die Ausstellung konzentriert sich auf die „profane" Malerei (Porträts, Landschaften und Genreszenen). Hauptdarstellerin der Ausstellung ist die Stadt Wien. Der Kern besteht aus einigen der berühmtesten Werke von Ferdinand Georg Waldmüller, der oft als der „Maler des Biedermeier" bezeichnet wurde. Der Biedermeier-Stil wirkt sich auch auf die Gestaltung der Wohnmöbel aus. Mit ein Hauptthema der Ausstellung ist deshalb die Wohnkultur und vor allem der Möbelbau, der in jenen Jahren eine außergewöhnliche Entwicklung erlebte.
 Ausstellungsansicht Ist das Biedermeier? Foto: © Belvedere, Wien, 2016 (belvedere.at)
Die Ausstellung ist bis zum 12. Februar geöffnet.   (Foto: wien.info) [post_title] => Biedermeier! Oder doch nicht? [post_excerpt] => Eine Ausstellung in Wien analysiert die Malerei der Zeit zwischen dem Wiener Kongress und der bürgerlichen Revolution von 1848 [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => biedermeier-oder-doch-nicht [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2017-02-21 10:56:32 [post_modified_gmt] => 2017-02-21 09:56:32 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=11977 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [5] => WP_Post Object ( [ID] => 11725 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-01-11 10:15:05 [post_date_gmt] => 2017-01-11 09:15:05 [post_content] => Am 12. Januar kommt Nebel im August in die Kinos, ein Film des Regisseurs Kai Wessel, der im Deutschland der 1940er Jahre spielt.
  Er erzählt die Geschichte von Ernst Lossa, einem 13-jährigen deutschen Jungen, Landfahrer und mutterlos. Ernst hat einen schwierigen Charakter und wird zunächst in verschiedene Erziehungsheime geschickt und später in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen. Hier merkt er bald, dass einige der Patienten des Krankenhauses unter der Leitung von Dr. Walter Veithausen nach dem Euthanasie-Programm getötet werden. Der Junge akzeptiert diese Situation nicht und versucht, den Plan des Krankenhauses zu sabotieren, obwohl er dadurch sein eigenes Leben in Gefahr bringt. Der Film handelt von der wahren Geschichte des Ernst Lossa, ein Opfer der zweiten Phase der NS-Euthanasie, der sogenannten wilden Euthanasie. ernst lossa
Archiv BKH Kaufbeuren - Krankenakte von Ernst Lossa. Dieses Foto entstand im April 1942, als Ernst Lossa in die Heil- und Pflegeanstalt Kaufbeuren aufgenommen wurde (Wikimedia Commons)
(Foto: Facebook)     [post_title] => Nebel im August [post_excerpt] => Die Verfilmung der Geschichte von Ernst Lossa kommt in die italienischen Kinos [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => nebel-im-august [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2017-02-02 15:49:01 [post_modified_gmt] => 2017-02-02 14:49:01 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=11725 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [6] => WP_Post Object ( [ID] => 11721 [post_author] => 10 [post_date] => 2016-12-23 11:32:41 [post_date_gmt] => 2016-12-23 10:32:41 [post_content] => Das Bleigießen ist eine in Österreich und Deutschland verbreitete Sylvestertradition. Nach diesem Brauch kann die Zukunft anhand der vom geschmolzenen Blei angenommenen Form vorhergesagt werden. Kleine Bleistücke werden auf einen Löffel gelegt und über der Flamme einer brennenden Kerze geschmolzen. Wenn das Metall flüssig wird, wird es in eine Schüssel mit kaltem Wasser gegossen. bleigiessen

Bleigiessen – Vorgang (Wikimedia Commons)

Jeder versucht, die Form des erstarrten Bleis zu deuten. Zum besseren Verständnis der Bedeutung der Figur wird sogar der Schatten betrachtet, den diese im Kerzenlicht an die Wand wirft. Heutzutage können Sie komplette Bleigießsets, bestehend aus kleinen Bleistücken, einem Teelöffel und einer Liste der möglichen Formen und Bedeutungen, kaufen. Wenn das Metall zum Beispiel eine Kugel bildet, bedeutet dies, dass das neue Jahr Glück bringen wird. (Foto: Wikimedia Commons) [post_title] => Die Tradition des Bleigießens [post_excerpt] => Nach diesem in Österreich und in Deutschland verbreiteten Brauch kann die Zukunft anhand der vom geschmolzenen Blei angenommenen Form vorhergesagt werden [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => die-tradition-des-bleigiesens [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2017-01-25 11:29:50 [post_modified_gmt] => 2017-01-25 10:29:50 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=11721 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [7] => WP_Post Object ( [ID] => 11613 [post_author] => 10 [post_date] => 2016-12-02 09:51:23 [post_date_gmt] => 2016-12-02 08:51:23 [post_content] => "Klimt Experience" ist eine Multimedia-Präsentation die das Leben, die Figuren und die Landschaften des Wiener Künstlers nachbildet. Die Videoinstallation umfasst mehr als 700 Werke die mit hoher Auflösung dargestellt werden. Die Ausstellung umfasst auch eine 3D-Darstellung des Wiens des frühen 20. Jahrhunderts. Die Show wird von einem Soundtrack begleitet. gustav_klimt_800
Adele Bloch-Bauer I - Gustav Klimt (Gemeinfrei)
Der einleitende Teil der Ausstellung stellt Lehrmittel, interaktive Multimedia-Tafeln zum Lernen und Virtual-Reality-Brillen bereit. Die Installation bietet eine Möglichkeit das Wissen zu einem der bedeutendsten Künstler der Wiener Secession zu vertiefen. Sie können die "Klimt-Experience" bis zum 2. April 2017 in der Kirche Santo Stefano al Ponte in Florenz besuchen.
(Foto: klimtexperience.com) [post_title] => Klimt Experience: Die Ausstellung kommt nach Florenz [post_excerpt] => Vom 26. November bis zum 2. April 2017 können Sie die Multimedia-Ausstellung über das Leben und Werk des Wiener Künstlers besuchen [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => klimt-experience-die-ausstellung-kommt-nach-florenz [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2016-12-23 11:09:18 [post_modified_gmt] => 2016-12-23 10:09:18 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=11613 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [8] => WP_Post Object ( [ID] => 11457 [post_author] => 10 [post_date] => 2016-11-15 11:51:11 [post_date_gmt] => 2016-11-15 10:51:11 [post_content] =>   Wie jedes Jahr beginnt am Freitag, den 11. November in einigen deutschen Städten die Karnevalszeit. Eine der typischsten Traditionsveranstaltungen anlässlich des Karnevals findet in Köln statt. Am 11. November um 11.11 Uhr werden in Köln die drei wichtigsten Karnevalsfiguren,Der Prinz, der Bauer und die Jungfrau, ernannt. Das Kölner Dreigestirn wird auch Trifoliumgenannt.
Hier einige Bilder der Festlichkeiten zur Karnevalseröffnungs auf dem Heumarkt vom Freitag, 11. November.
Die Tradition des Kölner Karneval ist bereits sehr alt. Die Feierlichkeiten werden von einem eigenen Komitee, demFestkomitee Kölner Karneval, verwaltet, das bereits im Jahre 1823 gegründet wurde.   cologne_karneval
Kölner Karneval (Wikimedia Commons)
Nach der Eröffnung im November verstummt der festliche Karnevalsgeist während der Adventszeit. Die Karnevalszeit wird jedoch nach den Weihnachtsfeierlichkeiten fortgesetzt, die am Ende der Woche des Aschermittwochs beendet sind.   (Foto: Wikimedia Commons) [post_title] => Saisoneröffnung Kölner Karneval [post_excerpt] => Wie jedes Jahr beginnt am Freitag, den 11. November in einigen deutschen Städten die Karnevalszeit [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => saisoneroffnung-kolner-karneval [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2016-12-23 11:08:59 [post_modified_gmt] => 2016-12-23 10:08:59 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=11457 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [9] => WP_Post Object ( [ID] => 11306 [post_author] => 10 [post_date] => 2016-10-26 16:11:59 [post_date_gmt] => 2016-10-26 14:11:59 [post_content] => "Jeder stirbt für Sich allein" ist ein Film des Schweizer Regisseurs Vincent Perez  nach dem gleichnamigen Roman von Hans Fallada. Er spielt 1940 in der deutschen Hauptstadt und erzählt die Geschichte von Anna und Otto Quangel. Nach dem Tod ihres Sohnes Hans an der deutschen Front beginnen die Ehegatten, gegen das Naziregime gerichtete Postkarten zu schreiben und auf den Straßen von Berlin verteilen. Das Buch ist von der wahren Geschichte eines Berliner Paars inspiriert, das 1943 gefangen genommen und enthauptet wurde.  
  Hans Fallada ist einer der bekanntesten deutschsprachigen Autoren des zwanzigsten Jahrhunderts. Der Roman, der den Film inspiriert hat, wurde 1947 posthum veröffentlicht und gilt als eines der schönsten Bücher des deutschen Widerstandes gegen den Nazismus. Das berühmteste Werk von Falladas ist "Kleiner Mann, was nun?"   (Foto: Wikimedia Commons) [post_title] => Jeder stirbt für Sich allein [post_excerpt] => In den Kinos ist kürzlich der in der deutschen Hauptstadt angesiedelten Film nach dem gleichnamigen Roman von Hans Fallada herausgekommen. [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => jeder-stirbt-fur-sich-allein [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2016-11-15 11:40:31 [post_modified_gmt] => 2016-11-15 10:40:31 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=11306 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) ) [post] => WP_Post Object ( [ID] => 12507 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-04-12 17:07:55 [post_date_gmt] => 2017-04-12 15:07:55 [post_content] =>   Zur Feier des 500. Jahrestages der Reformation organisiert das Deutsche Historische Museum für die Besucher eine Reise durch fünf Jahrhunderte und vier Kontinente. „Der Luthereffekt“, die erste Ausstellung dieses Verlaufs präsentiert ab dem 12. April die Vielfalt und die historische Bedeutung des Protestantismus in der Welt. Ausgehend von der Reformation des 16. Jahrhunderts zeigt die Ausstellung an Beispielen aus Schweden, den USA, Südkorea und Tansania die Auswirkungen und die gegenseitige Beeinflussung zwischen Protestantismus und anderen Religionen.
Martin Luther im Kreise von Reformatoren, 1625/1650 (© Deutsches Historisches Museum)
Die Ausstellung wird im Martin-Gropius-Bau auf einer Fläche von über 3000 m² präsentiert und stellt Werke nationaler und internationaler Künstler und Alltagsgegenstände aus. Während der Ausstellung sind auch viele kulturelle und Bildungsveranstaltungen vorgesehen.
Weitere Informationen sind auf der Webseite verfügbar https://www.3xhammer.de/berlin/the-luther-effect/
 
(Foto: facebook/DeutschesHistorischesMuseum) [post_title] => Der Luthereffekt [post_excerpt] => Zur Feier des 500. Jahrestages der Reformation organisiert das Deutsche Historische Museum für die Besucher eine Reise durch fünf Jahrhunderte und vier Kontinente [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => der-luthereffekt [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2017-04-28 10:37:30 [post_modified_gmt] => 2017-04-28 08:37:30 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=news-auf-einen-blick&p=12507 [menu_order] => 0 [post_type] => news-auf-einen-blick [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) )
News auf einen Blick | Zanichelli Aula di lingue
In Evidenza