WP_Query Object
(
    [query_vars] => Array
        (
            [post_type] => deutsche-welt
            [post__not_in] => Array
                (
                    [0] => 14768
                )

            [post_status] => publish
            [orderby] => date
            [order] => DESC
            [monthnum] => 0
            [year] => 0
            [paged] => 0
            [error] => 
            [m] => 
            [p] => 0
            [post_parent] => 
            [subpost] => 
            [subpost_id] => 
            [attachment] => 
            [attachment_id] => 0
            [name] => 
            [static] => 
            [pagename] => 
            [page_id] => 0
            [second] => 
            [minute] => 
            [hour] => 
            [day] => 0
            [w] => 0
            [category_name] => 
            [tag] => 
            [cat] => 
            [tag_id] => 
            [author] => 
            [author_name] => 
            [feed] => 
            [tb] => 
            [meta_key] => 
            [meta_value] => 
            [preview] => 
            [s] => 
            [sentence] => 
            [title] => 
            [fields] => 
            [menu_order] => 
            [embed] => 
            [category__in] => Array
                (
                )

            [category__not_in] => Array
                (
                )

            [category__and] => Array
                (
                )

            [post__in] => Array
                (
                )

            [post_name__in] => Array
                (
                )

            [tag__in] => Array
                (
                )

            [tag__not_in] => Array
                (
                )

            [tag__and] => Array
                (
                )

            [tag_slug__in] => Array
                (
                )

            [tag_slug__and] => Array
                (
                )

            [post_parent__in] => Array
                (
                )

            [post_parent__not_in] => Array
                (
                )

            [author__in] => Array
                (
                )

            [author__not_in] => Array
                (
                )

            [ignore_sticky_posts] => 
            [suppress_filters] => 
            [cache_results] => 1
            [update_post_term_cache] => 1
            [lazy_load_term_meta] => 1
            [update_post_meta_cache] => 1
            [posts_per_page] => 10
            [nopaging] => 
            [comments_per_page] => 200
            [no_found_rows] => 
        )

    [tax_query] => WP_Tax_Query Object
        (
            [queries] => Array
                (
                )

            [relation] => AND
            [table_aliases:protected] => Array
                (
                )

            [queried_terms] => Array
                (
                )

            [primary_table] => ali_posts
            [primary_id_column] => ID
        )

    [meta_query] => WP_Meta_Query Object
        (
            [queries] => Array
                (
                )

            [relation] => 
            [meta_table] => 
            [meta_id_column] => 
            [primary_table] => 
            [primary_id_column] => 
            [table_aliases:protected] => Array
                (
                )

            [clauses:protected] => Array
                (
                )

            [has_or_relation:protected] => 
        )

    [date_query] => 
    [post_count] => 10
    [current_post] => -1
    [in_the_loop] => 
    [comment_count] => 0
    [current_comment] => -1
    [found_posts] => 23
    [max_num_pages] => 3
    [max_num_comment_pages] => 0
    [is_single] => 
    [is_preview] => 
    [is_page] => 
    [is_archive] => 1
    [is_date] => 
    [is_year] => 
    [is_month] => 
    [is_day] => 
    [is_time] => 
    [is_author] => 
    [is_category] => 
    [is_tag] => 
    [is_tax] => 
    [is_search] => 
    [is_feed] => 
    [is_comment_feed] => 
    [is_trackback] => 
    [is_home] => 
    [is_404] => 
    [is_embed] => 
    [is_paged] => 
    [is_admin] => 
    [is_attachment] => 
    [is_singular] => 
    [is_robots] => 
    [is_posts_page] => 
    [is_post_type_archive] => 1
    [query_vars_hash:WP_Query:private] => 258ac702703968baf32fdcfdb5bf53db
    [query_vars_changed:WP_Query:private] => 
    [thumbnails_cached] => 
    [stopwords:WP_Query:private] => 
    [compat_fields:WP_Query:private] => Array
        (
            [0] => query_vars_hash
            [1] => query_vars_changed
        )

    [compat_methods:WP_Query:private] => Array
        (
            [0] => init_query_flags
            [1] => parse_tax_query
        )

    [query] => Array
        (
            [post_type] => deutsche-welt
            [post__not_in] => Array
                (
                    [0] => 14768
                )

            [post_status] => publish
            [orderby] => date
            [order] => DESC
            [monthnum] => 0
            [year] => 0
            [paged] => 0
        )

    [request] => SELECT SQL_CALC_FOUND_ROWS  ali_posts.ID FROM ali_posts  WHERE 1=1  AND ali_posts.ID NOT IN (14768) AND ali_posts.post_type = 'deutsche-welt' AND ((ali_posts.post_status = 'publish'))  ORDER BY ali_posts.post_date DESC LIMIT 0, 10
    [posts] => Array
        (
            [0] => WP_Post Object
                (
                    [ID] => 14586
                    [post_author] => 10
                    [post_date] => 2018-10-29 08:30:18
                    [post_date_gmt] => 2018-10-29 07:30:18
                    [post_content] => 

Hambacher Forst

Der „Hambacher Forst“, der auch unter dem Namen „Hambacher Wald“ bekannt ist, ist ein Wald im Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW). Dieser Wald befindet sich zwischen Köln und Aachen und ist heute 200 Hektar groß. Ursprünglich trug der Wald den Namen „Bürgewald“ und maß mehr als 4.000 Hektar. Er ist einer der ältesten Wälder Deutschlands und weist eine Geschichte von über 12.000 Jahren auf. Im 18. Jahrhundert wurde der Wald in Gebiete aufgeteilt und auf die anliegenden Gemeinden verteilt. Somit gehörte jeder Gemeinde ein Waldstück. Auch verfügt der Hambacher Forst über eine hohe ökologische Wertigkeit. In diesem Wald wachsen Bäume wie Hainbuchen und Stieleichen. Seltene Tierarten nennen diesen Wald ihr Zuhause: Die vom Aussterben bedrohte Bechsteinfledermaus ist mit zwei Kolonien in diesem Wald vertreten.  

RWE und die Braunkohle

Die RWE AG ist ein Energieversorgungskonzern, der sich in der Stadt Essen in NRW, in der Nähe des Hambacher Forsts, niedergelassen hat. Der Boden unter dem Hambacher Forst enthält nämlich Braunkohle und durch die Verbrennung von Braunkohle wird elektrische Energie erzeugt. Der Konzern RWE hat schon vor Jahrzenten Teile des ehemaligen „Bürgewaldes“ von den Gemeinden aufgekauft, um die Braunkohle unter dem Wald abbauen zu können. Der Braunkohletagebeau hat große negative Auswirkungen auf die Umwelt, denn um Braunkohle abbauen zu können, müssen die Flächen gerodet werden. Dies hat zur Folge, dass die ehemalig 4.000 Hektar große Waldfläche mittlerweile auf nur 200 Hektar geschrumpft ist. Die Verbrennung der Braunkohle in den Braunkohlekraftwerken hat ebenfalls erhebliche negative Auswirkungen auf die Umwelt. Diese Kraftwerke stoßen nämlich trotz Filtern Kohlenstoffdioxid (CO₂) und verschiedene andere Schadstoffe aus, darunter Schwermetalle, wie Quecksilber, und Dioxine.  

Demos für die Umwelt

Aktivisten kämpfen seit Jahren gegen die Ausdehnung des Tagebaus. Der Konflikt zwischen RWE und Umweltschützern ist immer weiter eskaliert. Anfang Oktober hat die Polizei deren Baumhäuser im Hambacher Wald, in denen sie seit Jahren gegen die Rodung des Waldstückes demonstrierten, geräumt. Der Energiekonzern RWE will nun 100 Hektar Wald roden, um den Weg für seine Braunkohlebagger freizumachen. Umweltschutzorganisationen hatten von RWE gefordert, die Rodungungen zu stoppen, bis die Anfang Oktober in Berlin tagende Kohlekommission ihre Arbeit abgeschlossen hat. Die soll einen verbindlichen Zeitplan für das Ende der Kohleverstromung festlegen. Deswegen gingen die Proteste, trotz der Räumung des Waldes, wochenlang weiter: Am 6. Oktober hatten BUND, Campact, Greenpeace und Naturfreund Deutschlands zu einer Großdemonstration am Hambacher Wald aufgerufen. An der größten Demo, die es am „Hambi“ jemals gegeben hat, nahmen mehr als 50.000 Menschen teil.  

Ein Symbol des Widerstands

Der Hambacher Wald ist zum Symbol des Widerstands gegen Braunkohle geworden. Die Verteidiger des Hambacher Forsts fordern Klimaschutz anstelle von Konzerninteressen. Die deutsche Politik kann in Sachen Klimaschutz nicht zweigleisig fahren. Man kann dem Bürger nicht auf der einen Seite predigen, weniger Plastikmüll zu produzieren und auf Elektroautos umzusatteln, und dann auf der anderen Seite Wälder abholzen, um die umweltschädliche Produktion von Braunkohle zu fördern. Die Rodungen des Hambacher Waldes wurden, dank der Großdemo und der vom Aussterben bedrohten Bechsteinfledermaus, vorerst gestoppt. Doch die Frage ist: für wie lange?  
TEXTVERSTÄNDNIS 1) Beantworte die folgenden Fragen zum Text. 1. Wie groß war der Bürgewald und seit wann besteht er? 2. Was macht den Hambacher Wald so besonders? 3. Warum ist RWE an diesem Wald interessiert? 4. Welche Auswirkungen hat die Braunkohleförderung auf die Umwelt? 5. Was geschah im September mit den Baumhäusern der Aktivisten? 6. Wie lauten RWEs aktuelle Pläne bezüglich des Hambacher Waldes? 7. Was fordern die Verteidiger des Hambacher Waldes? 8. Warum ist die deutsche Politik hinsichtlich des Klimaschutzes zweigleisig?   GRAMMATIK
  1. Setze die folgenden Sätze ins Passiv. Bsp.: Viele sattelten in Deutschland auf Solarenergie um.
= In Deutschland wurde auf Solarenergie umgesattelt. 1. RWE rodet seit Jahrzehnten den Hambacher Wald. 2. Viele deutsche Energiekonzerne produzieren Strom mit Braunkohle. 3. Die Mehrheit der deutschen Bürger betreibt Mülltrennung. 4. Kohlekraftwerke verschmutzen die Umwelt. 5. Viele Länder produzieren Unmengen von Plastikmüll.   WORTSCHATZ 2) Setze die passenden Wörter in die Lücken ein und dekliniere/konjugiere sie. Mülltrennung | vom Aussterben bedroht | umsatteln | roden | wertvoll | fordern | schützen | Umwelt | Widerstand | verbindlich 1. Wenn etwas ___________________ ist, muss es gemacht werden. 2. Ich möchte auf Ökostrom _________________ und nicht mehr für den herkömmlichen Strom bezahlen. 3. Der Hambacher Wald ist aus ökologischer Sicht wegen seiner Geschichte und seiner Artenvielfalt sehr _____________. 4. In Deutschland begann das Recycling und die _____________________ in den 1980er Jahren. 5. Im Hambacher Wald lebt eine ______________________________ Fledermausart. 6. Unzählige Wälder werden jedes Jahr __________________, also dem Erdboden gleichgemacht. 7. Unter ________________ verstehen wir die Umgebung, die auf alle Lebewesen einwirkt und deren Lebensbedingungen beeinflusst. 8. Der Hambacher Wald ist zu einem Symbol des _____________________ geworden. 9. Wir müssen unsere Umwelt _________________ und uns alltäglich für den Erhalt unseres Planeten einsetzen. 10. Deutsche Aktivisten ___________________ den Ausstieg aus der Braunkohleenergie.   TEXTPRODUKTION 3) Beantworte die folgende Frage in einem Text von ca. 100 Wörtern. Haben Menschen in Italien in den letzten Jahren auch demonstriert und sich für den Klimaschutz eingesetzt? Mit welchen Mitteln haben sie für ihre Ziele gekämpft und was war das Ergebnis? Recherchiere im Internet und beschreibe kurz. —
(Clelia Caruso) (Bildnachweis: Kimba Reimer, flickr) [post_title] => Hambacher Forst: Retten statt Roden [post_excerpt] => Mülltrennung, Elektroautos und weniger Plastikmüll: Der Bevölkerung wird von morgens bis abends eingebläut, sie müsse etwas für unsere Umwelt tun. Muss sie auch, denn sonst wird es unseren Planeten bald nicht mehr geben. In unserem Kampf, die Umwelt und damit unseren Planeten zu retten, werden uns jedoch manchmal Steine in den Weg gelegt. In diesem Monat lassen wir die Vorkommnisse im Hambacher Forst noch einmal Revue passieren. [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => hambacher-forst-retten-statt-roden [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2018-11-29 12:51:03 [post_modified_gmt] => 2018-11-29 11:51:03 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=deutsche-welt&p=14586 [menu_order] => 0 [post_type] => deutsche-welt [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [1] => WP_Post Object ( [ID] => 14414 [post_author] => 10 [post_date] => 2018-09-26 13:01:13 [post_date_gmt] => 2018-09-26 11:01:13 [post_content] =>

Homeschooling

Im Jahre 2016 kam der Film „Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück“ in die Kinos. In diesem Film wird das Leben einer amerikanischen Familie dargestellt, die sich dafür entschieden hat, ihre Kinder, fern von gesellschaftlichen Konventionen, in der Natur großzuziehen. Die Eltern unterrichten ihre Kinder hier mithilfe von Büchern selbst. In vielen Ländern der Welt, wie etwa Amerika, Frankeich, Italien, Portugal, Norwegen, Großbritannien und Irland ist Heimunterricht erlaubt. In Deutschland verstößt „Homeschooling“ gegen das Gesetz, da hier eine gesetzliche Schulpflicht von neun Jahren herrscht. Der Schulpflicht müssen Kinder und Jugendliche in schulischen Institutionen nachkommen. Einer der Gründe dafür ist die Verhinderung  religiös oder weltanschaulich motivierter Parallelgesellschaften, da Kinder in Schulen zum Dialog mit Andersdenkenden konfrontiert werden.  

Waldorfschule

Doch auch in Deutschland haben sich alternative Schulkonzepte durchgesetzt. Eines davon ist die sogenannte „Waldorfschule“. Es handelt sich um eine Art Gesamtschule, die allen Kindern offen. Im Unterschied zum regulären Schulsystem bleibt die Klassengemeinschaft von der ersten bis zur zwölften Klasse zusammen. Es gibt keinen ständigen Lehrerwechsel: Der Klassenlehrer unterrichtet die Kinder von der ersten bis zur achten Klasse in unterschiedlichen Fächern. Sitzen bleiben kann man an dieser Schule auch nicht, das heißt, dass kein Schüler das Jahr wiederholen muss. Was die Waldorfschule vor allem ausmacht, ist die Tatsache, dass sie auf Noten verzichtet. Stattdessen erhalten die Schüler einmal jährlich Textzeugnisse, in denen über die Leistungen und besondere Talente und Charakterzüge des Kindes berichtet wird. Noten kommen erst in der 13. Klasse ins Spiel, wenn sich Schüler auf die staatliche Abiturprüfung vorbereiten. Es sind alle Abschlüsse möglich (Hauptschul-, Real- und Gymnasialabschluss). Die Abiturrate an Waldorfschulen ist besonders hoch. Dadurch, dass die Schüler nicht immer durch Noten beurteilt werden, sinkt der Leistungsdruck. Die Konzentration auf die künstlerische Begabung von Kindern steht an der Waldorfschule, neben der Wissensvermittlung, an erster Stelle. Daher nehmen auch Fächer wie Kochen, Werken, Kunst und Musik einen großen Bestandteil des Unterrichts ein.  

Montessori-Schule

Das zweitgrößte alternative Schulkonzept Deutschlands wird von der „Montessori-Schule“ vertreten. Das Motto hier lautet: „Hilf mir, es selbst zu tun.“ Unter diesem Motto entwickelte Maria Montessori Ende des 19. Jahrhunderts in Italien einen völlig neuen pädagogischen Ansatz, der vor allem das Kind als Individuum in den Mittelpunkt rückt. Individuelle Talente und Bedürfnisse stehen hier an erster Stelle. Kinder werden nicht untereinander verglichen. Selbstbestimmtes Lernen wird gefördert und eine Notengebung wird abgelehnt. Die Kinder sollen aus ihrer eigenen Motivation heraus lernen. Diese wird durch eine besondere Umgebung und spezifische Materialien stimuliert. Der Lehrer nimmt die Rolle eines Beobachters und Interpreten ein. Er führt die Kinder in neue Lernmaterialien ein, wenn diese dafür bereit sind. Er fördert die Kinder, damit diese eine immer größer werdende Unabhängigkeit erreichen. Ob regulär, Waldorf, Montessori oder Homeschooling – jede Unterrichtsform birgt Pro und Kontra. Es liegt in den Händen von Eltern und Schülern, eventuelle Mängel durch außerschulische Aktivitäten zu beheben. Doch schon Johann Nestroy wusste: „Die Welt ist die wahre Schule, denn da lernt man alles von selbst.“  
TEXTVERSTÄNDNIS 1) Beantworte die folgenden Fragen zum Text. 1. Ist Homeschooling in Deutschland erlaubt? 2. Was unterscheidet die Waldorf- und Montessori-Schule in erster Linie vom regulären deutschen Schulsystem? 3. Warum werden an der Waldorf- und Montessori-Schule keine Noten vergeben? 4. Unter welchem Motto steht die Montessori-Schule und wie wird dieses umgesetzt? 5. Was spricht für das alternative Schulkonzept der Waldorf- und Montessori-Schule?   WORTSCHATZ 2) Setze die passenden Wörter in die Lücken ein und dekliniere sie. selbst | unter Leistungsdruck stehen | wechseln | verzichten | begabt | Bedürfnis | die Schulbank drücken | außerschulisch | vergleichen | Mängel beheben 1. Unter _______________ Aktivitäten versteht man Kurse, die die Schüler nach der Schule belegen. 2. Hans und Julian _______________ ab heute wieder die _________________, sie gehen also wieder zur Schule. 3. Diesen Monat _______________ Lars auf Fußball, damit er mehr Zeit zum Lernen hat. 4. Ich möchte die ______________ des Englischunterrichts _______________, indem ich meine Tochter in den Sommerferien einen Englischkurs besuchen lasse. 5. Viele Jugendliche _________________ in der Schule ____________________, weil immer von ihnen erwartet wird, gute Noten zu bekommen. 6. Andreas ist ein künstlerisch ________________ Kind: für seine Zeichnungen bekommt er immer die besten Noten in der Klasse. 7. An regulären Schulen ist es normal, dass der Klassenlehrer alle paar Jahre _____________ und nicht immer dieselbe Person bleibt. 8. Beim Heimunterricht werden die Kinder entweder von Privatlehrern oder von den Eltern ____________ unterrichtet. 9. Jedes Kind hat unterschiedliche ____________________, an die sich der Lehrplan anpassen sollte. 10. Durch Noten kann man die Leistungsstärke von Kindern und Jugendlichen besser ___________________.   GRAMMATIK 3) Perfekt – Verwandle die folgenden Sätze ins Perfekt. Beispiel: Ich mache die Hausaufgaben. = Ich habe die Hausaufgaben gemacht. 1. Die Familie Johann entschließt sich dazu, ihre Kinder in der Natur großzuziehen. 2. Auch in Deutschland setzen sich andere Schulformen durch. 3. An der Montessori-Schule führt der Lehrer die Kinder in neue Lehrmaterialien ein. 4. Viele Jugendliche verlieren ihre Motivation zum Lernen. 5. Das Leben nach der Schule lehrt mich die wichtigsten Sachen. 6. Wir fördern jedes individuelle Talent eines Kindes. 7. Jonas bekommt eine Eins in Mathe. 8. Maria Montessori entwickelt ein neues Unterrichtskonzept. 9. Ich mache mein Abitur an einer Waldorfschule. 10. Meine Eltern leisten einen großen Beitrag im Schulalltag.   TEXTPRODUKTION 4) Beantworte die folgenden Fragen in einem Text von 60 bis 100 Wörtern. Welche alterntiven Schulkonzepte gibt es in Italien? Was sind die Vor- und Nachteile dieser Schulen im Vergleich zum regulären italienischen Schulsystem? Recherchiert im Internet.
(Clelia Caruso) (Bildnachweis: pixabay und pixabay) [post_title] => Schule mal anders – die neue Lust am Lernen [post_excerpt] => Die Sommerferien sind vorbei. Seit Anfang September drücken wieder alle Schülerinnen und Schüler in den deutschen Bundesländern die Schulbank. Viele zählen schon die Tage bis zu den Herbstferien. „Die Jugendlichen haben die Motivation zum Lernen verloren.“, behaupten viele Lehrer. Ist da was dran? Diesen Monat gewähren wir euch einen kleinen Einblick, wie man in Deutschland anders lernen kann. [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => schule-mal-anders-die-neue-lust-am-lernen [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2018-10-29 10:36:52 [post_modified_gmt] => 2018-10-29 09:36:52 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=deutsche-welt&p=14414 [menu_order] => 0 [post_type] => deutsche-welt [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [2] => WP_Post Object ( [ID] => 14067 [post_author] => 10 [post_date] => 2018-05-14 15:23:03 [post_date_gmt] => 2018-05-14 13:23:03 [post_content] =>

Facebook-Datenskandal

Im Monat April musste sich der US-amerikanische Gründer und CEO von Facebook, Mark Zuckerberg, wegen eines Datenskandals vor dem US-Kongress verantworten. Der Skandal betraf das britische Datenanalyse-Unternehmen Cambridge Analytica. Es soll Zugang zu Informationen von 50 Millionen Facebook-Profilen erhalten und diese im Wahlkampf für Donald Trump eingesetzt haben. Facebook soll davon gewusst und sich mit der Zusicherung, die Daten zu löschen, zufriedengegeben haben. Mark Zuckerberg hat sich mittlerweile öffentlich für diesen Vorfall entschuldigt. Vor dem US-Kongress wurde er über den Vorfall von diversen Senatoren verhört. Jetzt möchte auch das EU-Parlament, dass Mark Zuckerberg persönlich für eine Anhörung erscheint. Doch warum sind wir alle von diesem Datenschutzskandal betroffen? Kann es uns nicht egal sein, wenn Facebook die Daten irgendwelcher Nutzer weitergibt?  

Akzeptieren und fortfahren

Jeder dritte Mensch weltweit ist auf Facebook angemeldet. 1,4 Milliarden Menschen benutzen die Anwendung täglich. Sie teilen alle Informationen mit Facebook. In Sachen Datenschutz liegt das Problem einerseits in der Vernachlässigung seitens der User: Wer von uns hat sich schon einmal die Zeit genommen, die gesamten Nutzungsbedingungen, Daten- und Cookie-Richtlinien von Facebook durchzulesen? Viele User klicken ohne weiter nachzudenken einfach auf „Akzeptieren und fortfahren“, um das Social Network sofort weiterbenutzen zu können. Dabei haben sie keinen Schimmer, zu was sie da jetzt eigentlich zugesagt haben. Vor allem für Jugendliche ist Facebook ein soziales Netzwerk, das in erster Linie zum Informationsaustausch zwischen Freunden und Bekannten dient: Freunde werden hinzugefügt, Urlaubsfotos werden hochgeladen, Gruppen werden geliked, Posts werden geteilt, Privatnachrichten werden versandt. All diese Informationen teilen die User mit Facebook. Und genau das ist der Dreh- und Angelpunkt, für den sich Facebook als auch alle Firmen, die Partner von Facebook sind, interessieren: unsere Daten.  

Personalisierte Werbung

Da eben jeder dritte Mensch über einen Facebook-Account verfügt, ist dieses soziale Netzwerk für alle Firmen von absoluter Wichtigkeit: Facebook ist eine als Werbekanal relevante Plattform: Je mehr Daten Nutzer von sich teilen, desto genauer kann die Werbung auf sie abgestimmt werden – desto mehr Geld kann Facebook damit verdienen. Unternehmen werben aus drei Gründen auf Facebook: Steigerung der Bekanntheit, Imageverbesserung und Interaktion mit (potenziellen) Kunden. Zudem ist es für Unternehmen ein vergleichbar günstiges Instrument, um mit Kunden in Kontakt zu treten. Hier treten die sogenannten „Cookies“ ins Spiel: Cookies sind kleine Textstücke, die zum Speichern von Informationen in Webbrowsern verwendet werden. Mithilfe von Cookies versteht Facebook als auch Partner von Facebook, wofür sich seine User interessieren, einschließlich Informationen über die Nutzung anderer Webseiten und Apps. So kann Facebook den Usern auf sie zugeschnittene Werbeanzeigen aussuchen. Facebook bietet also unzählige Vorteile für seine User, mit Menschen in Kontakt zu treten und zu bleiben, aber man sollte dabei nicht vergessen, gegen was jeder Benutzer diese Vorteile austauscht.  

Facebook-Update und neuer Datenschutz

Nach dem Datenschutzskandal hat Facebook ein Update durchgeführt: Wer einen Facebook-Account hat, wurde im Monat April gebeten, sich die neuen Updates anzusehen, einige wichtige Dateneinstellungen zu überprüfen und eine Auswahl zu gewissen Einstellungen zu treffen. Die Updates betrafen drei Bereiche: wie Facebook Daten von Partnern verwendet, um seinen Nutzern relevante Werbung zu zeigen, eine Option zur Aktivierung der Gesichtserkennung sowie Facebooks aktualisierte Nutzungsbedingungen, Daten- und Cookie-Richtlinie. Zum 25. Mai 2018 treten die neue EU-Datenschutzverordnung sowie das bereits verabschiedete neue Bundesdatenschutzgesetz in Kraft. Dieses gilt für jegliche Webseite, die die persönlichen Daten seiner Kunden abverlangt. Zusammenfassend kann man sagen, dass das neue Datenschutzrecht umfangreicher ist und höhere Anforderungen stellt als bisher. Zudem werden Verstöße gegen das Datenschutzrecht künftig stärker sanktioniert. Datenschutzbehörden prüfen die Einhaltung dieser neuen Gesetze. Diese Initiativen sind ein Zeichen dafür, dass sich die Menschen darüber bewusst geworden sind, von welcher Wichtigkeit der Schutz unserer persönlichen Daten im Netz ist. Daher ist es für uns alle von Vorteil, ein wenig unserer Freizeit damit zu verbringen, die Datenschutzbestimmungen von Webseiten und Apps durchzulesen, bevor wir auf „Akzeptieren“ klicken.  
TEXTVERSTÄNDNIS 1. Beantworte die folgenden Fragen zum Text. 1. Welche Vorwürfe wurden Mark Zuckerberg vor dem US-Kongress gemacht? 2. Was vernachlässigen die meisten Facebook-User? 3. Warum sind soziale Netzwerke von so hoher Wichtigkeit für Firmen? 4. Was sind Cookies? 5. Welche Maßnahmen wurden in den letzten Monaten auf weltweiter Ebene getroffen, um die Privatsphäre im Netz zu schützen?   GRAMMATIK 2. Adverbien mit Präpositionen: Ergänze die folgenden Sätze mit der richtigen Präposition. 1. Der CEO-Chef von Facebook ist sehr zufrieden ___________ dem Erfolg seines sozialen Netzwerkes. 2. Viele Jugendliche sind ganz verrückt _____________ sozialen Medien und können ihr Smartphone kaum aus den Augen lassen. 3. Der deutsche Rapper Kollegah ist _________ seinen Fans sehr angesehen und hat sehr viele Follower im Netz. 4. Daniel ist schon seit Monaten ________ Susanne verliebt und postet jeden Tag etwas auf ihre Pinnwand. 5. Manche Jugendliche haben den Kopf voll _________ dummen Gedanken und mobben ihre Mitschüler nicht nur auf dem Pausenhof, sondern auch online. 6. Der Lehrer wurde ganz rot __________ Zorn, weil Dennis seine Hausaufgaben mal wieder nicht gemacht hatte. 7. Vanessa ist ________ Masern erkrankt und hat eine Facebook-Gruppe gegründet, in der sich Menschen über die Krankheit austauschen können. 8. Als ich ein paar Videos von Mark Zuckerberg vor dem US-Kongress anschaute, war ich nicht _________ der Richtigkeit seiner Antworten überzeugt. 9. Markus ist immer _______ allen Menschen freundlich und ist stets hilfsbereit. 10. Daniela ist neidisch _________ ihre Freundinnen, die jeden Tag eine neue Freundschaftsanfrage auf Facebook erhalten.   WORTSCHATZ 3. Setze die passenden Wörter in die Lücken ein und dekliniere sie. klicken | Datenschutz | bewusst werden | demnächst | sich verantworten | Verordnung | Zugang | Update | speichern | keinen Schimmer haben 1. Wenn ich _____________ von Datenschutz ______________, weiß ich nichts über dieses Thema. 2. Um den Facebook-Account weiterbenutzen zu dürfen, muss ich mit der Mouse auf das Feld „Akzeptieren und fortfahren“ ______________. 3. Unter __________________ versteht man alle Bedingungen, um den Schutz der Privatsphäre der Bürger zu gewähren. 4. Mark Zuckerberg musste _________ vor dem US-Kongress ____________________: er musste sich also gegen einen Vorwurf verteidigen. 5. Mark Zuckerberg muss ___________, also in naher Zukunft, auch vor dem EU-Parlament Frage und Antwort stehen. 6. Alle Daten, die wir auf Facebook hochladen, werden von ihnen _________________, um auf sie zugreifen zu können. 7. Im Monat April hat Facebook ein _____________ seiner Nutzungsbestimmungen durchgeführt und deren aktualisierte Version seinen Nutzern präsentiert. 8. Es ist mittlerweile vielen Menschen ______________________, dass der Schutz der eigenen Privatsphäre an erster Stelle stehen muss. 9. Eine ___________________ ist ein Dokument, das von der Regierung erlassen wird und bestimmte Regeln, Vorschriften beinhaltet, an die sich alle Bürger halten müssen. 10. Facebook besitzt ______________ zu allen auf ihren Produkten hochgeladenen Daten, sie können also immer auf sie zugreifen.   TEXTPRODUKTION 4. Beantworte die folgenden Fragen in einem Text von 60 bis 100 Wörtern. Habt ihr einen Facebook-Account und ladet ihr regelmäßig Daten hoch? Was habt ihr in der Vergangenheit getan, um eure Privatsphäre im Netz zu schützen? Habt ihr in Bezug auf den Schutz eurer Privatsphäre bereits positive oder negative Erfahrungen im Netz gesammelt? Was könnt ihr tun, um in Zukunft mehr Acht auf eure im Netz gespeicherten Daten zu geben?
(Clelia Caruso) (Bildnachweis: flickr und pixabay)     [post_title] => Datenschutzskandal: Akzeptieren und fortfahren [post_excerpt] => Wie oft habt ihr im Internet bereits auf „Akzeptieren und fortfahren“ geklickt, ohne die dazugehörigen Informationen vorher durchgelesen zu haben? Warum musste sich der Facebook-CEO Mark Zuckerberg im April vor dem US-Kongress verantworten? Diesen Monat werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der (un)ergründbaren Tiefen unserer im Netz gespeicherten Daten. [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => datenschutzskandal-akzeptieren-und-fortfahren [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2018-09-26 16:21:47 [post_modified_gmt] => 2018-09-26 14:21:47 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=deutsche-welt&p=14067 [menu_order] => 0 [post_type] => deutsche-welt [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [3] => WP_Post Object ( [ID] => 13802 [post_author] => 10 [post_date] => 2018-03-01 12:07:52 [post_date_gmt] => 2018-03-01 11:07:52 [post_content] =>

Wahlverwandtschaft

Die deutsche Sprache hat ein Begriff für Konzepte, die in vielen anderen Sprachen in Schachtelsätzen umschrieben werden müssen: Lebensabschnittspartner, Ohrwurm, Eselsbrücke, Schadenfreude und Weltanschauung. In diese Liste reiht sich auch der für unser Thema relevante Begriff „Wahlverwandschaft“ ein, also wortwörtlich ein Familienmitglied, das man sich frei auswählt. Darunter versteht man im Deutschen das Sich-verbunden-Fühlen aufgrund einer ähnlichen Wesensart. Man sieht also in einer Person, mit der man biologisch nicht verwandt ist, eine Art Seelenverwandten. Dieses Konzept spiegelt die Definition einer vollkommenen Freundschaft wider. Doch was ist uns genau wichtig in einer Freundschaft?  

Definition Freundschaft

In einer Umfrage an einer Werkrealschule in Baden-Württemberg haben Jugendliche beschrieben, worauf es ihnen in einer Freundschaft ankommt. An erster Stelle stehen bei den meisten die Loyalität: Jugendliche erwarten von ihren Freunden, dass man ihnen alles sagen kann, ohne verurteilt zu werden. Sie erwarten, dass Freunde die eigenen Geheimnisse für sich behalten, ohne sie anderen Klassenkameraden weiterzuerzählen. Des Weiteren spielen Vertrauen und Unterstützung eine entscheidende Rolle: Ein Freund bzw. eine Freundin ist diejenige Person, die immer – egal wann -  für einen da ist. Dabei fällt auf, dass sich die Werte einer Freundschaft im Alter nicht großartig ändern: auch Erwachsene gründen ihre Freundschaft in erster Linie auf gegenseitiger Sympathie, Vertrauen und Unterstützung.  

Aristoteles

Aristoteles, hingegen, hat in Sachen Freundschaft schon früh eine Unterscheidung gemacht. Er stellt insgesamt drei Arten von Freundschaft dar: die Freundschaft des Nutzens, der Lust und die vollkommene Freundschaft. Die Freundschaft des Nutzens und der Lust bestehen seiner Ansicht nach in einer Beziehung, in der beide Personen nur aus einem bestimmten Grund, sei es ein bestimmter Zweck oder ein bestimmtes Vergnügen, das sie miteinander teilen. Derartige Freundschaften sind laut Aristoteles nicht von Dauer, da der Nutzen bzw. die Lust vergänglich sind. Sobald dieser Grund nicht mehr gegeben ist, verliert auch der Freund seine Wichtigkeit und die Freundschaft endet. Die vollkommene Freundschaft, auf der anderen Seite, ist nach Aristoteles die höchste Form der Freundschaft. Hier beruht die Freundschaft nicht aus Nutzen oder Lust, sondern auf den persönlichen Eigenschaften des Freundes. Nur so kann eine Freundschaft langfristig halten.  

Freundschaft 2.0

Wenn man sich die Werte der Jugendlichen und Aristoteles in Bezug auf einer Freundschaft ansieht, stellt man fest, dass es Zeit kostet, eine wahre Freundschaft zu pflegen. Die Anzahl der Freunde in sozialen Medien, hingegen, weist sehr hohe Zahlen auf. Mehr als tausend Freunde auf Facebook zu haben, ist heutzutage durchaus gang und gäbe. Dadurch verliert der Begriff „Freundschaft“ an Wert. Viele Jugendliche geben zu, die meisten ihrer „Freunde“ in sozialen Medien nur flüchtig zu kennen. Wenn sie ihnen auf der Straße begegnen, grüßen sie sich nicht einmal. Wozu sind Jugendliche dann auf sozialen Netzwerken mit diesen Personen „befreundet“? Viele Jugendliche erklären, dass eine hohe digitale Freundeszahl den Beliebtheitswert an der Schule steigert. Schüler mit wenigen Freunden sind meist diejenigen, die von anderen im Pausenhof ausgegrenzt werden. Doch schon Aristoteles wusste: „Ein Freund aller ist niemandes Freund.“  
TEXTVERSTÄNDNIS 1) Beantworte die folgenden Fragen zum Text. 1. Auf welchen Kriterien beruht für deutsche Jugendliche die Freundschaft? 2. Welche Freundschaften sind laut Aristoteles von kurzer Dauer? 3. Was hat der Begriff „Wahlverwandtschaft“ mit Freundschaft zu tun? 4. Welche Art der Freundschaft sind nah Aristoteles in sozialen Medien zu finden? 5. Warum möchten viele Jugendliche viele digitale Freunde haben?   WORTSCHATZ 2) Setze das passende Wort in die Lücken ein und achte dabei auf die Deklination. allgegenwärtig | Familienmitglied | gegenseitig | auffallen | pflegen | dauerhaft | gang und gäbe sein | Wert | vollkommen | Nutzen 1. Personen, die Teil der Familie sind, nennen sich ___________________________. 2. Etwas ist _______________________, wenn es über einen längeren Zeitraum anhält. 3. In den sozialen Medien ________ es _____________________, viele Freunde zu haben; es ist keine Seltenheit. 4. Das Thema „Freundschaft“ ist ______________________, weil es uns immer und überall begegnet: in Liedern, im Alltag, in der Nachbarschaft und in der Freizeit. 5. Wenn zwei Freunde sich ___________________ helfen, hilft der eine dem anderen und umgekehrt. 6. Die ___________ einer Freundschaft sind die Prinzipien, auf denen eine Freundschaft zwischen zwei Menschen aufbaut. Ohne diese kann eine Freundschaft nicht zustande kommen. 7. Ich habe von etwas _______________, wenn mir etwas einen Gewinn bringt. 8. Eine Person _____________ auf der Straße _________, wenn sie schreit und sich alle Leute nach ihr umdrehen. 9. Eine ___________________ Freundschaft besteht aus zwei Freunden, die sich aufgrund der jeweiligen Charaktereigenschaften mögen. 10. Um eine Freundschaft zu __________________, muss man stets im Kontakt mit seinem Freund sein.   GRAMMATIK 3) Konditionalsätze: Vervollständige die folgenden Sätze mit der irrealen Bedingung in der Gegenwart. Beispiel: Wenn (ich/haben/viele Freunde) _________________________________, wäre ich glücklicher. = Wenn ich viele Freunde hätte, wäre ich glücklicher. 1. Wenn (wir/sein/reich) _______________________________, würde ich mit euch um die Welt reisen. 2. Ich wäre euch sehr dankbar, wenn (ihr/helfen können/mir) _____________________________. 3. (die Kinder/spielen/draußen) ___________________________, wenn das Wetter besser wäre. 4. Wenn Andreas mehr Zeit hätte, ___________________________ (er sie/verbringen mit seinem besten Freund). 5. Wenn Elisabeth nicht so viele Facebook-Freunde hätte, ________________________ (sein/nicht so beliebt / an ihrer Schule). 6. Wenn Evelyn und Katharina ihre Freundschaft nicht jahrelang gepflegt hätten, _________________________ (sein/ heute nicht mehr befreundet). 7. Wenn du ein wenig extrovertierter wärst, ____________________ (du/haben) viel mehr Freunde. 8. Wenn du vor den Tests besser lernen würdest, ____________________________ (du/müssen/keine Angst haben). 9. Wenn ich mehr mit meinen Freunden unternehmen würde, ____________________________ (sein) ausgeglichener.   TEXTPRODUKTION 4) Verfasse einen Text von bis zu 100 Wörtern zu den folgenden Fragen. Wie definierst du Freundschaft? Welche Werte sind für dich am wichtigsten? Hast du einen besten Freund oder eine beste Freundin? Wie ist eure Freundschaft entstanden? Wie würdest du einen idealen Freund bzw. eine ideale Freundin beschreiben?
(Clelia Caruso) (Bildnachweis: pixabay und pixabay) [post_title] => Freund/in hinzufügen: eine neue Definition von Freundschaft? [post_excerpt] => Freundschaft ist allgegenwärtig. Sie begegnet uns überall: in Liedern, auf dem Schulhof, im Sommerurlaub und in der Nachbarschaft. Doch was macht Freundschaft wirklich aus? Wie definieren wir heutzutage Freundschaft? Welche Arten von Freundschaften gibt es? Kann ein Freund genug sein? Was sagt die Freundesanzahl in den Social Media über uns aus? Und was können wir von Aristoteles lernen? Erfahrt hier den Schlüssel zu wahrer Freundschaft. [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => freund-in-hinzufugen-eine-neue-definition-von-freundschaft [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2018-09-10 11:25:27 [post_modified_gmt] => 2018-09-10 09:25:27 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=deutsche-welt&p=13802 [menu_order] => 0 [post_type] => deutsche-welt [post_mime_type] => [comment_count] => 2 [filter] => raw ) [4] => WP_Post Object ( [ID] => 13487 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-12-21 11:24:48 [post_date_gmt] => 2017-12-21 10:24:48 [post_content] =>

CMT

Der Monat Januar rückt die Bundeshauptstadt Baden-Württembergs ins Rampenlicht: vom 13. bis zum 21. Januar findet in Stuttgart die „CMT“ statt. Es handelt sich um die weltgrößte Urlaubs-Messe für Touristik und Freizeit. Mehr als 2.000 Aussteller aus über 100 Ländern stellen hier jährlich die schönsten Plätze der Welt vor und geben reichlich Informationen, Tipps und Adressen zur perfekten Urlaubs-Vorbereitung. Da der Durchschnittsdeutsche gerne alles, und somit auch seine Ferien, im Voraus plant, nutzen viele Leute diese Messe als Ort der Inspiration für ihre nächste Reise ins Ausland.  

Familie & Urlaub

Jede deutsche Familie fährt in der Regel mindestens einmal pro Jahr in Urlaub. Die gesamte Familie wird samt Kind und Kegel ins Auto oder in den Wohnwagen gepackt und man fährt entweder an einen Ort im Inland, wie etwa zum Baden an die Nord- oder Ostsee oder auch gerne zum Wandern in die Berge oder aufs Land. Viele Deutsche nutzen die günstigen Frühbuchertarife, um gemeinsam mit ihren Kindern per Flieger ins Ausland zu verreisen. Zu den beliebtesten Reiseorten der Deutschen zählen die Türkei und Spanien. Das Programm heißt: Sonne, Strand und Meer. Städtereisen sind ebenso beliebt, besonders seit der Einführung der Billigfluggesellschaften, wie etwa Ryanair. Mit der Familie Reisen zu unternehmen fördert einerseits den Zusammenhalt innerhalb der Familie, andererseits ermöglicht es einem jedoch auch, seinen Horizont zu erweitern und neue Fähigkeiten zu entwickeln, da man sich in einem neuen Kontext auf fortwährend neue Situationen einstellen muss, die über den gewohnten schulischen Alltag hinausgehen. Und wenn während des Auslandsaufenthaltes mal ein Problem aufkommt, sind die Eltern diejenigen, die sich um mögliche Lösungen bemühen, denn auf Mama und Papa ist immer Verlass(!)  

Betreute Jugendreisen

Minderjährige Jugendliche haben aber, neben dem jährlichen Familienurlaub, eine weite Bandbreite an Möglichkeiten, zu verreisen. Prinzipiell gibt es keine gesetzliche Regelung, die Jugendlichen unter 18 einen Urlaub ohne Eltern verbietet. Jedes Elternpaar entscheidet selbst, ab welchem Alter sie ihre Kinder alleine losziehen lassen. In der Regel geschieht dies in Deutschland ab 14 bis 16 Jahren. Betreute Jugendreisen sind eine gute Option für Jugendliche, die etwas ohne ihre Eltern unternehmen, aber dennoch eine Art Betreuer um sich haben wollen. Dabei könnte es sich beispielsweise um eine Sprachreise handeln, innerhalb derer Jugendliche in ein Gastland, wie etwa Großbritannien, verreisen, um ihre Sprachkenntnisse aufzubessern. Hier werden sie dann bei Gastfamilien untergebracht, um völlig in die neue Kultur des Gastlandes eintauchen zu können, und parallel dazu unterrichtet, um die grammatikalische Basis der Fremdsprache zu vertiefen.

 

Europa auf eigene Faust

Und wer es ein wenig abenteuerlicher mag und ein Fan von Zugfahrten ist, kommt anschließend mit der Zugfahrkarte von „Interrail“ voll auf seine Kosten. Mit dieser Fahrkarte kann man mit fast allen Zügen in Europa verreisen. Man kann dabei entscheiden, ob man mit dem „One Country Pass“ ein Land oder mit dem „Global Pass“ bis zu 30 Länder Europas bereisen möchte. Diese Reisemöglichkeiten sind für junge Leute vor allem aus finanzieller Sicht sehr attraktiv: wer unter 27 Jahre alt ist, spart bis zu 25% beim Kauf eines Interrail-Passes. Diese Option bietet einen guten Einstieg für das selbstständige Reisen, da man die Reisestrecke nicht von Anfang an vollständig geplant haben muss. Man kann spontan entscheiden, an welchem Ort man ein- und aussteigen möchte. Mithilfe des Smartphones und der dazugehörigen Apps lassen sich Jugendherbergen problemlos kurzfristig buchen. Also auf geht’s – Zeit die Koffer zu packen und die Welt zu erkunden!   TEXTVERSTÄNDNIS 1. Beantworte die folgenden Fragen zum Text. 1. Welche Veranstaltung solltet Ihr im Januar in Deutschland nicht verpassen? 2. Welches ist das Thema dieser Veranstaltung? 3. Was für Reisemöglichkeiten gibt es für minderjährige Jugendliche? 4. Was für Reisemöglichkeiten werden Jugendlichen darüber hinaus geboten? 5. Warum ist es so wichtig, bereits in jungen Jahren zu verreisen?   GRAMMATIK 2. Setze die folgenden Sätze ins Passiv. 1. Gastfamilien bringen Kinder aus dem Ausland bei sich unter. 2. Viele Jugendliche nutzen Fahrkarten von Interrail zum Reisen. 3. Die CMT bietet unzählige Inspirationen für den nächsten Urlaub. 4. Kein deutsches Gesetz verbietet Jugendlichen das Reisen ohne Eltern. 5. In der Regel unternimmt jede deutsche Familie mindestens einen Urlaub mit ihren Kindern. 6. Viele Deutsche planen ihre Reisen im Voraus. 7. Billigfluggesellschaften ermöglichen Städtereisen zu günstigen Preisen.   WORTSCHATZ 3. Setze die richtigen Wörter, Redewendungen und Kollokationen in die Lücken ein. Gastfamilie | auf eigene Faust | im Voraus | mit Kind und Kegel | Frühbucher | Nest | Zusammenhalt | Horizont erweitern | eintauchen | betreuen 1. Wenn eine Familie __________________________ verreist, fährt die gesamte Familie in Urlaub. 2. Wenn ich etwas ______________________ mache, tue ich es selbstständig und ohne eine andere Person um Rat zu fragen. 3. Eine ___________________ ist eine Familie, die für eine bestimmte Zeit eine fremde Person, wie etwa einen Austauschschüler, bei sich wohnen lässt. 4. Vögel bauen ein ___________ aus Zweigen, um ihre Eier darin zu bebrüten. 5. Personen, die ihren Urlaub viele Monate vor der Abreise buchen, sind _____________________. 6. Wenn Austauschschüler einen Monat im Ausland verbringen, _________________ sie völlig in die neue Kultur des Landes __________. 7. Viele Deutsche planen ihre Reisen ________________, also so früh wie möglich. 8. Jugendliche _______________ ihren ____________, wenn sie in neue Länder reisen und neue Kulturen kennenlernen. 9. Erwachsene, die Kinder und Jugendliche ______________ , kümmern sich um sie. 10. Reisen fördern den ___________________ innerhalb der Familie und festigen somit die Beziehungen zwischen den einzelnen Familienmitgliedern.   TEXTPRODUKTION 4. Verfasse einen Text von etwa 100 Wörtern zu den folgenden Fragen. Hast du bereits eine Reise ohne deine Eltern unternommen? Wohin bist du gereist, was hast du erlebt und welche (positiven und negativen) Erfahrungen konntest du dabei sammeln? Welche Reise würdest du gerne in naher Zukunft unternehmen? — (Clelia Caruso) (Bildnachweis: Mr. Theklan, flickr und Marco Verch, flickr)   [post_title] => In der Welt zu Hause [post_excerpt] => Im Januar blicken wir über den Tellerrand und verschaffen uns einen Überblick über die Möglichkeiten, die Jugendliche heutzutage haben, um auf eigene Faust auf Reisen zu gehen. Erfahrt hier alles über Sprachreisen, Gastfamilien, was es mit „Interrail“ auf sich hat und warum es so wichtig ist, bereits in jungen Jahren, wenn auch nur für kurze Zeit, das heimatliche Nest zu verlassen. [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => in-der-welt-zu-hause [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2018-09-10 11:25:44 [post_modified_gmt] => 2018-09-10 09:25:44 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=deutsche-welt&p=13487 [menu_order] => 0 [post_type] => deutsche-welt [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [5] => WP_Post Object ( [ID] => 13394 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-11-30 12:23:36 [post_date_gmt] => 2017-11-30 11:23:36 [post_content] =>

Vom Außenseiter zum Superstar

Das #-Symbol, das sogenannte „Rautezeichen“ oder „Doppelkreuz“, war vor dem Zeitalter des Internets in erster Linie eine Taste auf der Telefontastatur, die eher selten verwendet wurde. Man drückte nur dann dieses nichtnumerische Zeichen, wenn eine computerisierte Stimme einen aufforderte „Zur Bestätigung drücken Sie bitte die Rautetaste“, wenn man, zum Beispiel, an einer telefonischen Umfrage teilnahm. Später, zur Zeit der ersten Mobiltelefone, wurde die Raute in einer Tastenkombination verwendet, um das Telefonguthaben abzurufen. Vor 2007 fristete das Rautezeichen, im Vergleich zu den anderen Telefontasten, ein wahres Außenseiterdasein. In den letzten zehn Jahren jedoch, hat sich das gute Rautezeichen durch die Verbreitung des Internets zum Weltstar gemausert und die meisten anderen Telefontasten auf der Überholspur hinter sich gelassen. Heute gehört die Raute weltweit zu den meistverwendeten nichtnumerischen Zeichen. Doch es hat seinen Namen gewechselt: heute hört es, in Kombination mit einem Schlagwort, auf den Namen „Hashtag“.  

Hashtag feiert zehn Jahre

Das Rautezeichen ist heute, in Kombination mit einem Schlüssel- oder Schlagwort, unter dem Namen „Hashtag“ bekannt. Das Wort ist englischer Herkunft und bedeutet wörtlich Rautenmarkierung, denn „hash“ bedeutet Raute und „tag“ Markierung. Doch wie konnte die Raute in so kurzer Zeit die Karriereleiter so weit hochklettern? Alles begann 2007 auf dem Mikroblogging-Dienst, Twitter. Das erste Hashtag, #barcamp, wurde von dem US-Amerikaner Chris Messina erfunden. Er schlug am 23. August 2007 in einem Tweet vor, Nachrichten zum gleichen Thema über dieses Symbol zusammenzufassen. Die Idee gefiel den Usern sofort. Seit 2009 verlinkt Twitter alle Hashtags automatisch. Heute ist das Hashtag nicht nur fester Bestandteil von Twitter, sondern aller Social Media. Es ist aus den sozialen Netzwerken und Medien, wie etwa Instagram, Facebook und Tumblr, nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile hat es sogar Einzug in den mündlichen Sprachgebrauch gefunden; nicht selten kommentieren amerikanische Jugendliche ihre Fotos mit „Hashtag awesome!“  

Hashtags und ihre Funktion

Wichtig bei Hashtags ist, kein Leerzeichen zwischen #-Zeichen und Hashtag-Schlagwort zu setzen. Groß- und Kleinschreibung spielt keine Rolle. Um möglichst viele Personen anzusprechen, empfiehlt es sich, die Hashtags in englischer Sprache zu verfassen. Hashtags dienen dazu, Fotos und Beiträge zu einem bestimmten Thema für den User sofort auffindbar zu machen. Wird nach einem bestimmten Hashtag gesucht, erscheinen im Suchergebnis alle Nachrichten, die mit diesem Hashtag verlinkt wurden. Damit wird den Usern mit gemeinsamen Interessen ermöglicht, einander zu finden und auszutauschen. Wenn ich beispielsweise ein Fan der Serie „Game of Thrones“ bin und mich mit anderen Fans über dieses Thema austauschen möchte, gebe ich einfach #gameofthrones oder #winterishere ein und mir erscheinen alle Posts zu meiner Lieblingsserie. Diese Posts kann ich mit einer Kurznachricht oder einem hochgeladenen Foto kommentieren. Hashtags werden ebenfalls genutzt, um auf bestimmte Anliegen aufmerksam zu machen oder Betroffenheit auszudrücken. Nach dem Anschlag auf die französische Satirezeitung „Charlie Hebdo“ im Januar 2015 wurde das Hashtag #JeSuisCharlie (frz. für „Ich bin Charlie“) millionenfach verwendet.  

Die beliebtesten Hashtags

Thema der meistgenutzten Hashtags auf Instagram 2016 waren weltweit die Olympischen Sommerspiele von Rio, die US-Präsidentschaftswahl, das Spiel „Pokémon Go“, die Fußball-EM in Frankreich, die Oscar-Verleihung und der Brexit. Die Hashtag-Inhalte sind ein Spiegelbild der Gesellschaft: sie geben deutlich wider, was die Gesellschaft zu einem gegebenen Zeitraum wirklich interessiert. Die meistverwendeten Hashtags auf Instagram betreffen jedoch weder politische Ereignisse, noch gemeinsame Interessen, sie dienen vielmehr der Selbstdarstellung im Netz und zeugen vom Verlangen der User nach digitaler Aufmerksamkeit: #OOTD (Outfit of the day), #love, #foodporn, #selfie, #me, #happy. Doch zur Festtagszeit sehen die beliebtesten Hashtags in Deutschland dann doch etwas anders aus: #adventszeit, #familie, #weihnachtsessen, #FroheWeihnachten, #Weihnachten2017, #Weihnachtsbaum, #weihnachtsmarkt, #Weihnachtsbeleuchtung, #heiligabend und #bescherung. Sie spiegeln genau das wider, was in Deutschland zur Festtagszeit im Mittelpunkt steht: das Beisammensein mit Freunden und Familie auf dem Weihnachtsmarkt, die allgegenwertigen Weihnachtslieder, der Erwerb des Adventskranzes, das gemeinsame Plätzchenbacken, das Einkaufen der Geschenke, das opulente Weihnachtsessen (die Weihnachtsgans) und die weihnachtliche Dekoration des Hauses (das Schmücken des Weihnachtsbaumes oder das Aufstellen der Weihnachtskrippe). Deutsche Stars lieben es, Fotos auf Instagram zu posten, die dokumentieren, wie und wo sie ihre Festtage verbringen. Gebt diese Hashtags dieses Jahr auf Instagram ein und erfahrt in Bildern, wie die Welt und Deutschland Weihnachten feiert.  
TEXTVERSTÄNDNIS 1. Beantwortet die folgenden Fragen zum Text. 1. Wozu diente das Rautezeichen auf der Telefontastatur? 2. Wie konnte das Rautezeichen in den letzten Jahren an Bedeutung gewinnen? 3. Was bedeutet „Hashtag“, was bezeichnet es und wozu dient es? 4. Wo werden Hashtags verwendet? 5. Was ist beim Gebrauch der Hashtags zu beachten? 6. Warum verwenden User von Social Media Hashtags? 7. Was spiegelt der Gebrauch von Hashtags wider? 8. Wozu nutzen Deutsche Hashtags zu Weihnachten?   GRAMMATIK 2. Verben mit Dativ und/oder Akkusativobjekt. Setzt die Wörter in Klammern in ihrer richtigen Deklinationsform ein.
  • Ich muss gleich auf _______ (der) Post einer Freundin antworten.
  • Oma Greta hat _____________ (wir) schon ihre Weihnachtsgrüße ausgerichtet.
  • Hat Lisa schon __________ (der) Beitrag von Elsa gelesen?
  • Kann _________(ich) jemand helfen, einen Account auf Instagram zu erstellen?
  • Habt ihr ____________(der) Tannenbaum schon geschmückt?
  • Ich möchte ____________ (sie) nicht als Freundin adden.
  • Lars hat _________ (die) Weihnachtsplätzchen verbrannt!
  • Unsere Weihnachtsbeleuchtung gefällt _________(der) Nachbar überhaupt nicht.
  • Habt ihr _________ (das) Geschenk schon geöffnet?
  • Hast du ___________ (er) auch zum Weihnachtsmarkt eingeladen?
  WORTSCHATZ 3. Tragt das passende Wort in die Lücken ein. Vergesst dabei die Deklination der jeweiligen Wörter nicht. Außenseiter | Zeitalter | Festtagszeit | feiern | aufmerksam | Beitrag | Betroffenheit | selbst | sich austauschen | relevant 1. Eine __________________ Angelegenheit ist von Bedeutung. 2. Mit __________________ bezeichnet man in Deutschland die Feiertage von Weihnachten bis Neujahr. 3. Ein ____________________ ist eine Person, die nicht Teil einer Gruppe ist und seinen eigenen Weg geht. 4. Zu Weihnachten _______________ die ganze Familie zusammen; alle sitzen beisammen und sind fröhlich. 5. Ich drücke meine _______________________ aus, wenn ich anderen mitteile, dass mich ein bestimmtes Ereignis traurig gemacht hat. 6. Wenn ich etwas ____________ machen möchte, möchte ich es alleine, ohne fremde Hilfe tun. 7. Mit ________________ wird ein größerer Zeitraum innerhalb der Geschichte bezeichnet. 8. Ich möchte jemanden auf mich ________________ machen, wenn ich möchte, dass er oder sie mich wahrnimmt, ansieht und mir zuhört. 9. Auf sozialen Medien _______________ User gerne über gemeinsame Interessen _________. 10. Ein ______________ wird im Kontext sozialer Medien als ein Foto oder eine Kurznachricht verstanden, die ein User hochlädt.   TEXTPRODUKTION Schreibt einen Text von ca. 100 Wörtern und beantwortet die folgenden Fragen. Wie verhaltet ihr euch zur Weihnachtszeit im Netz? Gibt es Weihnachts-Hashtags, die euch ansprechen? Verwendet ihr Hashtags in sozialen Netzwerken oder Medien? Welche Hashtags wurden in Italien 2016 und 2017 am meisten verwendet? Handelte es sich dabei vorwiegend um italienische und englische Hashtags? Begründet und recherchiert dafür im Internet.
(Clelia Caruso) (Bildnachweis: Michael Coghlan, flickr und pixabay) [post_title] => #fröhlicheweihnachtüberall: Alles Gute zum Geburtstag, Hashtag! [post_excerpt] => Deutschland feiert Weihnachten auch mit Hashtags. Doch was ist eigentlich ein „Hashtag“? Wozu dient es und warum steht dieses nichtnumerische Zeichen im Mittelpunkt der Social Media? Erfahrt hier die Geschichte des Rautezeichens, was ihm den Aufstieg zum Superstar ermöglicht hat und wie es von Usern auf der ganzen Welt genutzt wird. [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => frohlicheweihnachtuberall-alles-gute-zum-geburtstag-hashtag [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2018-09-10 11:25:55 [post_modified_gmt] => 2018-09-10 09:25:55 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=deutsche-welt&p=13394 [menu_order] => 0 [post_type] => deutsche-welt [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [6] => WP_Post Object ( [ID] => 13186 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-10-30 15:56:59 [post_date_gmt] => 2017-10-30 14:56:59 [post_content] =>

Revolution Internet

Vor den Zeiten des Internets wurden Serien und Filme allein über das Fernsehen ausgestrahlt. Prinzipiell strahlte ein Fernsehender pro Woche eine einzige Folge einer Serie aus. Jugendliche mussten demnach eine Woche lang warten, bis sie sich die nächste Folge ihrer Lieblingsserie anschauen konnten. Diese Zeiten sind lange vorbei. Studien zufolge, ist die durchschnittliche tägliche Nutzungsdauer des Internets in Deutschland im Zeitraum 2016 – 2017 von 21 auf 149 Minuten angestiegen. 14- bis 29-Jährige verbringen täglich mehr als viereinhalb Stunden im Netz. Und ratet mal, wo deutsche Jugendliche am meisten virtuell unterwegs sind – bei Streaming-Diensten.  

Netflix & Co.

Streaming-Dienste sind Anbieter, die ganze Staffeln von Serien, sowie Filme online zur Verfügung stellen. Kunden, die diese Dienste in Anspruch nehmen, zahlen im Durchschnitt zwischen 6 und 15 Euro pro Monat, um sich beliebig viele Folgen von beliebig vielen Serien anschauen zu können. Zu den größten Streaming-Anbietern 2017 in Deutschland gehören Netflix, Amazon Prime, Sky Ticket und Maxdome. Netflix verkörpert den größten Internet-Entertainment-Dienst weltweit. In Deutschland zählt Netflix rund fünf Millionen Kunden und erfreut sich großer Beliebtheit. Streaming-Dienste haben die Art, Serien zu schauen, revolutioniert. Jetzt entscheiden die User, wo, wann und wie sie Serien konsumieren. Und die User – darunter ein Großteil an Jugendlichen – scheinen sich an diesen Serien gar nicht sattsehen zu können.  

Binge-Watching

Das neue Freizeitphänomen, das sich vor allem unter Jugendlichen verbreitet hat, nennt sich „Binge-Watching“ oder „Komaglotzen“. Es beschreibt den exzessiven Konsum von Fernsehserien, der von „Serien-Junkies“ betrieben wird. Im Oktober 2017 hat Netflix eine „Binge-Race“-Rangliste veröffentlicht. Danach liegt Deutschland im internationalen Vergleich auf Rang 6. Deutsche Jugendliche gehören also zu den Spitzenreitern, wenn es darum geht, sich gemeinsam mit Freunden zahllose Folgen, oder gar ganze Staffeln einer Serie anzuschauen.  

Cybermobbing

Dieses Jahr hat die auf Netflix ausgestrahlte Highschool-Serie „13 Reasons Why“ in Deutschland für viel Aufregung gesorgt. In der Serie erzählt die 17-jährige Hannah in 13 Episoden, wie sie von ihren Mitschülern online und im realen Schulleben fertiggemacht wird und wie das fortwährende Mobbing zu ihrem Selbstmord führt. Die Gefahr bei dieser Art von Serien ist, dass sich Jugendliche mit der Hauptfigur total identifizieren. Dies wird in Deutschland sehr ernst genommen, auch weil das in der Serie dokumentierte Phänomen des Cybermobbings vor allem unter Jugendlichen stark verbreitet ist. Der Begriff „Cybermobbing“ beschreibt das absichtliche Bedrohen, Belästigen oder Beleidigen einer Person über das Internet und stellt eine Form psychischer Gewalt dar. In Deutschland kämpfen bereits diverse Organisationen, wie das „Bündnis gegen Cybermobbing“, gegen das Phänomen an. Da jedes dritte Opfer Gefahr läuft, langfristig unter den Folgen des Mobbings zu leiden, bieten sie zur Prävention von Cybermobbing Programme für Eltern, Lehrer und Schüler an.  

Fernsehserien als unterhaltsames Erziehungsinstrument – „edutainment“

Wenn Jugendliche viel Zeit mit Fernsehserien verbringen, sollten Streaming-Anbieter, Eltern und Lehrer auch dieses Instrument nutzen, um Jugendliche über Thematiken aufzuklären und Gefahren zu sensibilisieren, damit Serien kein verzerrtes Realitätsbild vermitteln. Das „Cyberlife“ gewinnt in unserer Welt immer mehr an Bedeutung. Daher ist es naheliegend, dass es für Heranwachsende nicht nur unterhaltend (als „entertainment“), sondern auch erziehend („education“) eingesetzt werden muss, um damit auf unterhaltsame Weise Jugendliche über ernste Themen, wie das Cybermobbing, aufzuklären.  
TEXTVERSTÄNDNIS 1) Beantworte die folgenden Fragen zum Text. 1. Weshalb verbringen Jugendliche immer mehr Zeit online? 2. Welchen Service bieten Streaming-Anbieter? 3. Was versteht man unter „Komaglotzen“? 4. Weshalb ist die TV-Serie „13 Reasons Why“ so umstritten? 5. Warum stellt Cybermobbing eine Gefahr für Jugendliche dar?   GRAMMATIK 2) Setze die folgenden Sätze ins Passiv. 1. In Deutschland nehmen Jugendliche Streaming-Dienste sehr oft in Anspruch. 2. Seit ein paar Jahren behandelt die Presse das Thema Cybermobbing sehr häufig. 3. Viele Menschen konsumieren Serien tagein, tagaus. 4. In der amerikanischen Serie „13 Reasons Why” mobben Schüler ihre Klassenkameradin. 5. Streaming-Anbieter, Eltern und Lehrer sollten Serien als erzieherisches Mittel einsetzen.   WORTSCHATZ 3) Setze das richtige Wort in die Lücken ein und dekliniere, oder konjugiere sie. Folge | Staffel | sich aufregen | vorbei sein | beleidigen | verbreitet | ankämpfen | veröffentlichen | einsetzen | Mobbing 1. Eine TV-Serie setzt sich aus mehreren __________________ zusammen. 2. Heutzutage schauen sich die User mehr als nur eine _______________ einer Serie an. Meist schauen sie sich gleich drei hintereinander an. 3. Wenn etwas sehr weit __________________ ist, dann kommt es sehr oft vor. 4. Viele Eltern ________________ darüber _________, dass ihre Kinder die meiste Zeit vor ihrem Computer verbringen. 5. Oft __________________ Schüler ihre Mitschüler, indem sie sich negativ über deren Aussehen äußern. 6. Jedes Jahr werden unzählige Studien zum Thema Cybermobbing _____________________ und somit der Gesellschaft zugänglich gemacht. 7. Unterschiedliche Institutionen Deutschlands ___________________ mittels Programmen für Eltern, Lehrer und Schüler gegen das Cybermobbing ______________. 8. Die Zeiten, in denen wir uns TV-Serien im Fernsehen angesehen haben, _______________. 9. Unter __________________ versteht man das wiederholte physische und vor allem psychische Verletzen von Personen. 10. Das Bündnis gegen Cybermobbing ______________ für die Opfer von Cybermobbing ________ und entwickelt Programme zu dessen Prävention.   TEXTPRODUKTION 4) Verfasse einen Text von etwa 100 Wörtern zu den folgenden Fragen: Verbringen du und deine Freunde viel Zeit damit, Fernsehserien anzuschauen? Welche Serien gefallen dir am meisten und wieso? Welche positiven und negativen Auswirkungen können deiner Meinung nach Serien auf Jugendliche haben? Recherchiere im Internet.
(Clelia Caruso) (Bildnachweis: Joshua Blount, flickr und Esther Vargas, flickr) [post_title] => Binge Watching und Cybermobbing: Das virtuelle Leben von Jugendlichen [post_excerpt] => „Gucken wir noch ‘ne Folge?“ Diese Frage stellen Jugendliche in Deutschland tagein, tagaus. TV-Serien stehen bei ihnen hoch im Kurs. Wie kam es zu überhaupt dazu? Wie viele Serien schauen sich deutsche Jugendliche im Durchschnitt an? Und was hat eigentlich Cybermobbing mit Serien zu tun? Findet hier alle Antworten auf diese Fragen. [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => binge-watching-und-cybermobbing-das-virtuelle-leben-von-jugendlichen [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2018-09-10 11:26:02 [post_modified_gmt] => 2018-09-10 09:26:02 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=deutsche-welt&p=13186 [menu_order] => 0 [post_type] => deutsche-welt [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [7] => WP_Post Object ( [ID] => 13020 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-09-26 11:58:13 [post_date_gmt] => 2017-09-26 09:58:13 [post_content] =>

Verhältniswahlrecht

Deutschland ist eine repräsentative Demokratie. Der Regierungschef, der sogenannte Bundeskanzler, wird nicht vom Volk direkt, sondern (auf Vorschlag des Bundespräsidenten) von den Parlamentariern, den sogenannten Bundestagsabgeordneten, gewählt. Es sind die Abgeordneten, die „in allgemeiner, unmittelbarer (direkter) freier, gleicher und geheimer Wahl“ vom Bundesbürger gewählt werden – nach dem personalisierten Verhältniswahlrecht oder Zweistimmenwahlrecht. Auf dem Wahlzettel hat jeder Wähler eine Erststimme und eine Zweitstimme, die unabhängig voneinander vergeben werden können. Die Erststimme entscheidet, welcher Direktkandidat einer Partei aus dem eigenen Wahlkreis in den Bundestag soll. Mit der Zweitstimme stimmt man für eine Partei. Sie entscheidet darüber, wie stark eine Partei im Bundestag vertreten ist, über die Sitzverteilung im Bundestag, also über das Kräfteverhältnis der Parteien im Bundestag.  

Was sind Überhangmandate?

Der Deutsche Bundestag hat 598 Sitze. Die eine Hälfte wird über die 299 Direktmandate aus den Wahlkreisen vergeben. Die andere Hälfte wird über die Verhältniswahl der Zweitstimme vergeben. Wie viele Mandate pro Bundesland vergeben werden, hängt von dessen Bevölkerungszahl ab. Überhangmandate entstehen, wenn eine Partei durch Direktmandate mehr Sitze in den Bundestag bekommt, als ihr über den Zweitstimmenanteil zustehen würden. Die sich ergebende Differenz wird dann durch „Ausgleichsmandate“ korrigiert.  

Welche Parteien schaffen es in den Bundestag?

In den Bundestag schaffen es nur Parteien, die einen Zweitstimmenanteil von mindestens 5 Prozent erlangt haben. Man spricht von der sogenannten „Fünf-Prozent-Hürde“. Sie soll verhindern, dass zu viele kleine Parteien im Bundestag präsent sind, die Mehrheiten unmöglich machen würden. Um ihre politischen Ziele leichter durchsetzen zu können, haben die Abgeordneten unterschiedlicher Parteien obendrauf die Möglichkeit, sich in Fraktionen zusammenzuschließen. Dies erklärt weswegen im Bundestag mehr Parteien als Fraktionen vertreten sind. CDU und CSU bilden beispielsweise die CDU/CSU-Bundestagsfraktion.  

Die Parteienlandschaft Deutschlands

Die bedeutendsten Parteien Deutschlands sind: CDU (Christlich Demokratische Union), ihre bayerische Schwesterpartei CSU (Christlich-Soziale Union), SPD (Sozialdemokratische Partei), FDP (Freie Demokratische Partei), Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke.  Immer mehr Bedeutung erlangt gerade im Osten Deutschlands auch eine rechtsextreme Partei, die AfD (Alternative für Deutschland).  

Bundestagswahl - Kanzlerwahl

Bundestagswahlen und somit Kanzlerwahlen finden in der Bundesrepublik Deutschland alle vier Jahre statt. Während in den USA niemand mehr als zweimal (für eine jeweils vierjährige Amtszeit) zum Präsidenten gewählt werden darf, gibt es in Deutschland keine Begrenzung der Kanzleramtszeit. Kanzler darf werden, wer deutscher Staatsbürger ist und das 18. Lebensjahr vollendet hat. Helmut Kohl, der Kanzler der deutschen Einheit, war mit einer Amtszeit von 16 Jahren der Rekordkanzler. Die 62-jährige Angela Merkel ist seit 2005 im Amt.  

Die Kanzlerkandidaten / das Wahlergebnis

Zwischen Angela Merkel (CDU), Bundeskanzlerin seit 12 Jahren, und Martin Schulz (SPD), dem ehemaligen Präsidenten des Europäischen Parlaments, haben sich die deutschen Bundesbürger am letzten Wahlsonntag für Angela Merkel entschieden. Jetzt, da die Stimmen ausgezählt sind, geht es für die Mehrheitspartei (CDU) erst richtig los. Mit anderen Parteien (SPD, FDP und den Grünen) wird darüber verhandelt, zu welchen Bündnissen, sogenannten „Koalitionen“, man sich zusammenschließt (große Koalition oder Jamaika-Koalition). Wenn man sich darüber geeinigt hat, beschließt man das Regierungsprogramm und wer welches Ministeramt übernehmen darf. Dann wählt der Bundestag, auf Vorschlag des Bundespräsidenten, den Bundeskanzler, der mehr als die Hälfte aller Stimmen auf sich vereinen muss. Spätestens 30 Tage nach der Wahl kommt der Bundestag zum ersten Mal zusammen und zum ersten Mal nach dem 2. Weltkrieg wird darin als drittstärkste Partei die AfD vertreten sein.  
TEXTVERSTÄNDNIS Beantworte die folgenden Fragen.
  1. Was ist eigentlich der „Bundestag“?
  2. Wie entsteht ein Überhangmandat?
  3. Was versteht man unter der Fünf-Prozent-Hürde?
  4. Wie lange kann man in Deutschland das Amt des Bundeskanzlers ausüben?
  5. Wann bilden Parteien Koalitionen?
  WORTSCHATZ Vervollständige die folgenden Sätze mit den passenden Wörtern aus dem Text. Bundesbürger | wähle | Bundestag | ausgezählt | Stimmen | Partei | Vorschlag | Begrenzung | vollendet | Oberhaupt
  • Die höchste Autorität, die an der Spitze eines Systems steht, nennt sich ________________.
  • Bei der Deutschen Bundestagswahl hat jeder Wähler zwei ________________ zu vergeben, die seine politische Meinung vertreten.
  • Angehörige eines Bundesstaates sind _________________.
  • Wenn ich mich zwischen zwei oder mehreren Möglichkeiten oder Personen entscheide, ____________ ich.
  • Nachdem alle Bürger ihre Stimmzettel abgegeben haben, werden die Stimmen _________________.
  • Wenn ich mein 18tes Lebensjahr ______________ habe, bin ich zur Wahl berechtigt.
  • Wenn ich dir etwas oder jemanden empfehle, mache ich einen __________________.
  • Ein Bundeskanzler kann in Deutschland ohne zeitliche _______________________ erneut kandidieren; als Bundeskanzler kann er stets wiedergewählt werden.
  • Eine ________________________ ist eine politische Organisation mit einem bestimmten Programm.
  • Der ______________________ ist das deutsche Parlament.
  GRAMMATIK Die Passivform: Setze die folgenden Sätze ins Passiv.
  • Die Bürger wählen einen Teil der Bundestagsabgeordneten.
  • Die Bundestagsabgeordneten wählen den Bundeskanzler.
  • Die Mehrheitspartei handelt die Koalitionen aus.
  • Die Bürger in Deutschland wählen nach dem personalisierten Verhältniswahlrecht.
  • Wahlhelfer zählen die Stimmen aus.
  TEXTPRODUKTION Schreibe einen kurzen Text. Wie sieht das Wahlsystem in Italien aus? Erfolgt die Wahl direkt oder indirekt? Gibt es etwas wie eine Fünf-Prozent-Hürde? Recherchiere im Internet und fasse in 100 Wörtern zusammen.
(Clelia Caruso) (Bildnachweis: pixabay und Marco Verch, flickr)
  [post_title] => Die Qual der Wahl? [post_excerpt] => Im Monat September drehte sich in den deutschen Medien alles um ein einziges Thema: die Bundestagswahl. Am 24.09.2017 haben schließlich alle deutschen Staatsbürger ihren neuen Bundeskanzler gewählt – Anlass für uns nachzuforschen, wie die Wahlen in Deutschland generell ablaufen, wie die Parteienlandschaft aussieht, oder in welchen Abständen der Bundestag neu gewählt wird. Findet hier die Antworten auf all eure Fragen bezüglich des deutschen Wahlsystems. [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => die-qual-der-wahl [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2018-09-10 11:26:05 [post_modified_gmt] => 2018-09-10 09:26:05 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=deutsche-welt&p=13020 [menu_order] => 0 [post_type] => deutsche-welt [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) [8] => WP_Post Object ( [ID] => 12579 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-05-03 15:19:35 [post_date_gmt] => 2017-05-03 13:19:35 [post_content] =>

Abitur-Aufgaben geklaut

Wie ihr, haben auch deutsche Schüler das Ziel, möglichst gute Noten in den Abiturprüfungen zu bekommen. Manche gehen sogar soweit, Tricks anzuwenden, um ihrem Glück auf die Sprünge zu helfen. Letzten Monat, am 11. April, wurde an einem Stuttgarter Gymnasium eingebrochen; es wurden versiegelte Umschläge mit Abitur-Aufgaben geöffnet. Gestohlen wurden die Aufgaben nicht, aber sie wurden vermutlich abfotografiert. Alles sehr rätselhaft! Will man des Rätsels Lösung finden, muss man erst einmal eine Vorstellung vom deutschen Schulsystem haben.  

Schulzeit

In Deutschland ist das Bildungswesen „Ländersache“, was bedeutet, dass das Bildungssystem nicht von Berlin aus, sondern in den einzelnen Ländern der Bundesrepublik geregelt wird. Bildung in Bayern sieht daher etwas anders aus, als Bildung in Mecklenburg-Vorpommern. Die Einschulung findet jedoch in der Regel in einem Alter von 6 Jahren statt. Die erste Schule, die alle besuchen, ist die Grundschule. Sie dauert vier Jahre lang, von der ersten bis zur vierten Klasse. In der vierten Klasse der Grundschule entscheiden Lehrer und Eltern, auf welche Schule das Kind als Nächstes gehen sollte. Weiterführende Schulen sind derzeit das Gymnasium, die Gesamtschule, die Realschule und die Hauptschule. Real- und Hauptschule sind Schulen, die praxisnahe orientiert sind. Nach deren Abschluss machen Schüler gewöhnlich eine Ausbildung und bilden sich beruflich weiter. Die Gesamtschule vereint Real-, Hauptschule und oft auch die gymnasiale Oberstufe unter einem Dach. Hier bereiten die Schüler in unterschiedlichen Klassen unterschiedliche Schulabschlüsse vor. Mit einer zusätzlichen beruflichen Qualifikation können sie bestimmte Fachrichtungen auch ohne Abitur studieren.  

Abitur

In den meisten deutschen Bundesländern wurde ein sogenanntes „Zentralabitur“ eingeführt. Das bedeutet, dass die Abituraufgaben nicht von jeder Schule einzeln erstellt werden, sondern von den Landesregierungen, genauer gesagt, von den Kultusministerien der einzelnen Länder. Das Zentralabitur ermöglicht Chancengleichheit durch gleiche Aufgaben und eine verbesserte Vergleichbarkeit der Ergebnisse innerhalb eines Bundeslandes. In den letzten Jahren jedoch haben die Kultusministerien ihre Prüfungen immer weiter angeglichen, sodass Schüler aus unterschiedlichen Bundesländern, zumindest in Teilen, das gleiche Abitur schreiben können. Wer das Gymnasium erfolgreich zu Ende besucht hat, erhält am Ende einen Abiturabschluss. Das Abitur ist erforderlich, wenn man ein Studium an einer Universität oder einer Fachhochschule absolvieren möchte. Die Durchschnittsnote des Abiturs entscheidet, welches Fach man in Deutschland studieren kann. Aufgrund der hohen Nachfrage, sind Studiengänge, wie etwa Medizin, Psychologie, Pharmazie und Tiermedizin, mit einem sehr hohen NC (Numerus Clausus, einer Zulassungsbeschränkung) versehen. Der NC anderer Studiengänge variiert je nach Bundesland, Universität und Anzahl der Studienbewerber des jeweiligen Jahres.    

Des Rätsels Lösung

Wer auch immer es für eine gute Idee hielt, den Tresor mit den Abitur-Aufgaben zu knacken, hat seine Lektion hoffentlich gelernt. Der oder die Übeltäter hatten sich vermutlich vorgestellt, mit wenig Lernen eine sehr hohe Durchschnittsnote zu ergattern. Stattdessen lässt das Bundesland Baden-Württemberg (dessen Hauptstadt Stuttgart ist) nun die Abitur-Aufgaben ändern. Da es sich um Aufgaben eines Zentralabiturs handelt, sind andere Bundesländer ebenfalls betroffen. Mathematik- und Englisch-Aufgaben müssen in ganz Baden-Württemberg und einigen anderen Bundesländern ersetzt werden. Ihm/Ihr oder ihnen hat es also rein gar nichts gebracht. Anstatt die freie Zeit mit der Planung und Ausführung von Einbrüchen zu verbringen, hätten sie die überschüssige Energie einfach ins Lernen investieren sollen. Denn je mehr wir bereit sind zu lernen, desto weiter kommen wir später im Leben. Letztendlich ist nämlich nicht die Note, sondern das Wissen ausschlaggebend.
TEXTVERSTÄNDNIS 1) Beantworte die folgenden Fragen zum Text. 1. Was ereignete sich an einem Stuttgarter Gymnasium? 2. Welche Schultypen kennt das deutsche Schulsystem? 3. Was ist ein Zentralabitur? 4. Was ist ein Numerus Clausus? 5. Hat es sich für die Einbrecher gelohnt, die Abitur-Aufgaben abzufotografieren? GRAMMATIK 2) Folgende Präpositionen verlangen ein Dativobjekt. Setze die in Klammern angegebenen Wörter in den entsprechenden Kasus. 1. Ab ______________________ (nächste Woche) habe ich Ferien. 2. Er wohnt an ______________________ (eine Straßenkreuzung). 3. Zu ______________________ (mein Geburtstag) wünsche ich mir ein Fahrrad. 4. Die Katze hat sich hinter _________________ (das Regal) versteckt. 5. Nach ____________________ (die lange Wanderung) war ich unheimlich müde.   WORTSCHATZ 3) Füge die passenden Wörter in die Lücken ein. Verwende dabei die richtige Deklination/Konjugation. weiterführend | minderjährig | klauen | ersetzen | vergleichen | Note | einbrechen | Taschengeld | erforderlich | variieren 1. Wenn etwas ________________ ist, muss man es haben. 2. Wenn man etwas in einem Geschäft ________________, nimmt man es mit, ohne es zu bezahlen. 3. Jemand ist ___________________, wenn er oder sie unter 18 Jahre alt ist. 4. Wenn ich mein Zimmer mit dem meines Bruders ________________, merke ich, wo die Unterschiede zwischen beiden Zimmern liegen. 5. An der Schule erhalten die Schüler für jede Prüfung eine ____________. 6. Ich _______________ in ein Haus _______, wenn ich ohne Erlaubnis das Haus betrete und etwas mitnehme, das mir nicht gehört. 7. Das Schulsystem ____________ von Land zu Land, es ist also von Land zu Land unterschiedlich. 8. Die meisten Eltern geben ihren Kindern monatliches _________________, damit sie von klein auf lernen, mit Geld umzugehen. 9. Ich habe das Handy meines Bruders kaputt gemacht. Jetzt muss ich es ihm mit einem gleichwertigen Handy ________________. 10. Eine ______________________ Schule in Deutschland ist eine Schule, die nach der Grundschule besucht wird.   TEXTPRODUKTION 4) Schreibe einen Text. Wie ist das italienische Bildungssystem aufgebaut? Wie viele Jahre besucht ihr die Grundschule? Welches sind die weiterführenden Schulen? Existiert das Konzept des „Zentralabiturs“ auch in Italien? Recherchiert im Internet und schreibt einen Text von 80 bis 100 Wörtern.
(Clelia Caruso) (Bildnachweis: Tulane Public Relations, flickr und ccarlstead, flickr)
[post_title] => Das Einmaleins für Fortgeschrittene [post_excerpt] => Warum gehen wir überhaupt zur Schule? Was versteht man unter „Abitur“ und warum müssen wir so hart dafür pauken? Taucht ein in das deutsche Schulsystem und findet heraus, welche Alternative deutsche Schüler dieses Jahr fürs Lernen gefunden haben und ob sich diese Möglichkeit auch für euch lohnen würde. Spoiler Alert: Ihr werdet etwas lernen. [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => das-einmaleins-fur-fortgeschrittene [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2018-09-10 11:26:14 [post_modified_gmt] => 2018-09-10 09:26:14 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=deutsche-welt&p=12579 [menu_order] => 0 [post_type] => deutsche-welt [post_mime_type] => [comment_count] => 2 [filter] => raw ) [9] => WP_Post Object ( [ID] => 12415 [post_author] => 10 [post_date] => 2017-03-31 11:44:04 [post_date_gmt] => 2017-03-31 09:44:04 [post_content] =>

Wirtschaftswunder Deutschland

Die 50er Jahre des 20. Jahrhunderts waren in Deutschland die Jahre des sogenannten Wirtschaftswunders. Die Industrie boomte. Aufgrund der Folgen des Zweiten Weltkrieges fehlten dem Land jedoch die nötigen männlichen Arbeitskräfte. Deswegen warb die Bundesrepublik gezielt Arbeitskräfte im Ausland an. Dafür wurden sogenannte „Anwerbeabkommen“ mit unterschiedlichen Ländern, wie Italien, Spanien, Marokko, Portugal, Tunesien und dem ehemaligen Jugoslawien, unterzeichnet.  Am 30. Oktober 1961 kam es zu einem solchen Anwerbeabkommen zwischen Deutschland und der Türkei.  

Gastarbeiter

Die ausländischen Arbeitskräfte waren in der Regel junge Männer – beruflich qualifiziert und körperlich gesund. Die zu vergebenen Arbeitsstellen waren meist mit harter körperlicher Arbeit verbunden. Rund 80 Prozent der ausländischen Arbeitnehmer waren im produzierenden Gewerbe und in der Bauwirtschaft tätig, nur 20 Prozent im Dienstleistungsgewerbe. Die ausländischen Arbeitskräfte wurden als „Gastarbeiter“ bezeichnet. Sie waren in Deutschland „zu Gast“, denn im Abkommen wurde vereinbart, dass sich die Arbeiter nicht länger als zwei Jahre in Deutschland aufhalten sollten. Daher wurden anfangs keine seriösen Integrationsmaßnahmen getroffen. Das allgemeine Ziel der Gastarbeiter war, viel Geld zu verdienen, um nach ihrer Rückkehr in die Heimat ein besseres Leben führen zu können und mit den erworbenen Kenntnissen die Industrie des eigenen Landes zu stärken.  

Einwanderer

Ende der 60er Jahre verschlechterte sich die Wirtschaftslage in Deutschland. Als die Wirtschaftskrise 1973, mit der Ölkrise, ihren Höhepunkt erreichte, stoppte Deutschland die Anwerbung von Gastarbeitern und von den insgesamt 14 Millionen kehrten elf Millionen in ihre Heimat zurück. Die politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse entwickelten sich vor allem in der Türkei zunehmend negativ – Bürgerkrieg, Militärputsch und Hyperinflation kennzeichneten die Lage Ende der 70er- und Anfang der 80er. Verbunden mit hoher Arbeitslosigkeit – insbesondere unter der türkischen Landbevölkerung – verstärkte dies die Zweifel an den Chancen, ein besseres Leben in der Türkei führen zu können. Viele türkische Arbeitskräfte wollten deswegen in Deutschland bleiben und viele deutsche Firmen wollten die eingearbeiteten türkischen Arbeitskräfte auch gerne behalten. Da vor allem junge Männer in die Bundesrepublik gekommen waren, ließen diese daraufhin ihre Familien aus der Türkei nachkommen. Aus Gastarbeitern wurden Einwanderer und Deutschland wurde zum Einwandererland.  

Deutschtürken

Diejenigen Gastarbeiter, die geblieben sind, wohnen bereits in der zweiten und dritten Generation in Deutschland. Die jüngeren Generationen sind mit den Werten der bundesdeutschen Gesellschaft aufgewachsen. Heute leben rund drei Millionen türkischstämmige Personen in Deutschland. Sie nennen sich „Deutschtürken“ und unter den Personen mit Migrationshintergrund bilden sie die größte Gruppe. Die Mehrheit von ihnen lebt in den industriellen Ballungszentren Nordrhein-Westfalens und Baden-Württembergs, sowie in den Großstädten Berlin, Köln, Hamburg, Frankfurt am Main und München. Seit 2014 haben die Deutschtürken das Recht auf eine doppelte Staatbürgerschaft: sie können sowohl die deutsche, als auch die türkische Staatsbürgerschaft besitzen und somit in beiden Ländern wählen. Voraussetzung ist, dass die Eltern des doppelten Staatsbürgers seit mindestens acht Jahren in Deutschland leben und er selbst in Deutschland geboren ist.  

16 April 2017

Am 16. April entscheidet die Türkei in einem Referendum, ob sie zukünftig ein Präsidialsystem sein will. Diese Verfassungsreform ist umstritten, weil sie dem Staatspräsidenten Erdoğan deutlich mehr Macht verleihen würde. Die Stimmen der im Ausland lebenden Türken zählen dabei auch. Deutschland ist, nach den türkischen Großstädten Istanbul, Ankara und Izmir, der viertgrößte Wahlbezirk. Deswegen versuchen Amtsvertreter der türkischen Regierung in Deutschland und Europa Wähler zu gewinnen oder, wie Cem Özdemir es ausdrückte, „in Geiselhaft zu nehmen“. Für die demokratieverbundenen Bürger unter ihnen, den integrierten Deutschtürken, die sich mit dem politischen System und den in Deutschland geltenden Werten identifizieren, ist die Antwort auf dieses Referendum eindeutig. Die Frage ist nur, was ist mit den anderen?  
TEXTVERSTÄNDNIS 1) Beantworte die folgenden Fragen zum Text. 1. Was ist ein Anwerbeabkommen? 2. Was ist ein Gastarbeiter? 3. Warum kehrten die türkischstämmigen Arbeitnehmer nicht in die Türkei zurück? 4. Was besagt das doppelte Staatsbürgerschaftsrecht? 5. Warum spielen die Deutschtürken für das Referendum in der Türkei eine große Rolle?   GRAMMATIK 2) Imperativ: Forme die folgenden Sätze in die Befehlsform um und verwende dabei die du-Form. Bsp.: Mache (machen) deine Hausaufgaben.
  1. ______________ (lesen) jeden Morgen die Zeitung!
  2. ______________ (arbeiten) fleißig!
  3. ____________________ (unterzeichnen) das Abkommen!
  4. _______________ (bilden) Sätze mit den neuen Wörtern!
  5. ______________ (anrufen) deine Großeltern öfter ______!
  6. _______________ (sprechen) bitte nicht so schnell!
  7. ___________________ (helfen) deiner Mutter im Garten!
  8. _________________ (bringen) mir bitte das Buch!
  9. _________________ (sein) um Mitternacht zu Hause!
  10. ________________ (haben) keine Angst!
  WORTSCHATZ 3) Ordne die Wörter den Lücken in den Sätzen zu. Vergiss nicht, sie zu deklinieren/konjugieren! Abkommen | einwandern | vereinbaren | stärken | zurückgehen
  1. Ich _______________ in ein anderes Land als mein Heimatland ________, wenn ich in einem anderen Land wohnen und arbeiten will.
  2. Wenn ich nicht in mein Heimatland __________________ will, möchte ich nicht wieder dort leben.
  3. Wenn zwei Länder etwas miteinander __________________, treffen sie gemeinsam die Entscheidung, gewisse Dinge füreinander zu tun.
  4. Der Staat möchte seine Wirtschaft ___________________: er möchte, dass sich die Wirtschaftslage verbessert und stabilisiert.
  5. Ein _________________ zwischen zwei Staaten ist ein Vertrag, in dem geschrieben steht, was die beiden Staaten füreinander tun müssen.
   TEXTPRODUKTION 4) Antworte auf die Frage und argumentiere in 80-100 Wörtern. Was weißt du über die Türkei? Was berichten italienische Medien über die Türkei? Nenne ein paar Beispiele von Artikeln aus italienischen Tageszeitungen und recherchiere im Internet.
(Clelia Caruso) (Bildnachweis: kayugee, flickr und Mohamed Yahya, flickr) [post_title] => Deutschtürkisch für Anfänger [post_excerpt] => Türkei, Türkei, Türkei – in den deutschen Medien steht dieses Land seit Monaten in den Schlagzeilen. Aber warum interessieren sich die Deutschen momentan so sehr für die Türkei? Und warum überhaupt interessiert sich die Türkei für Deutschland? Diesen Monat machen wir einen kleinen Ausflug in die Vergangenheit und finden heraus, was diese beiden Länder verbindet. [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => deutschturkisch-fur-anfanger [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2018-09-10 11:26:30 [post_modified_gmt] => 2018-09-10 09:26:30 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=deutsche-welt&p=12415 [menu_order] => 0 [post_type] => deutsche-welt [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) ) [post] => WP_Post Object ( [ID] => 14586 [post_author] => 10 [post_date] => 2018-10-29 08:30:18 [post_date_gmt] => 2018-10-29 07:30:18 [post_content] =>

Hambacher Forst

Der „Hambacher Forst“, der auch unter dem Namen „Hambacher Wald“ bekannt ist, ist ein Wald im Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW). Dieser Wald befindet sich zwischen Köln und Aachen und ist heute 200 Hektar groß. Ursprünglich trug der Wald den Namen „Bürgewald“ und maß mehr als 4.000 Hektar. Er ist einer der ältesten Wälder Deutschlands und weist eine Geschichte von über 12.000 Jahren auf. Im 18. Jahrhundert wurde der Wald in Gebiete aufgeteilt und auf die anliegenden Gemeinden verteilt. Somit gehörte jeder Gemeinde ein Waldstück. Auch verfügt der Hambacher Forst über eine hohe ökologische Wertigkeit. In diesem Wald wachsen Bäume wie Hainbuchen und Stieleichen. Seltene Tierarten nennen diesen Wald ihr Zuhause: Die vom Aussterben bedrohte Bechsteinfledermaus ist mit zwei Kolonien in diesem Wald vertreten.  

RWE und die Braunkohle

Die RWE AG ist ein Energieversorgungskonzern, der sich in der Stadt Essen in NRW, in der Nähe des Hambacher Forsts, niedergelassen hat. Der Boden unter dem Hambacher Forst enthält nämlich Braunkohle und durch die Verbrennung von Braunkohle wird elektrische Energie erzeugt. Der Konzern RWE hat schon vor Jahrzenten Teile des ehemaligen „Bürgewaldes“ von den Gemeinden aufgekauft, um die Braunkohle unter dem Wald abbauen zu können. Der Braunkohletagebeau hat große negative Auswirkungen auf die Umwelt, denn um Braunkohle abbauen zu können, müssen die Flächen gerodet werden. Dies hat zur Folge, dass die ehemalig 4.000 Hektar große Waldfläche mittlerweile auf nur 200 Hektar geschrumpft ist. Die Verbrennung der Braunkohle in den Braunkohlekraftwerken hat ebenfalls erhebliche negative Auswirkungen auf die Umwelt. Diese Kraftwerke stoßen nämlich trotz Filtern Kohlenstoffdioxid (CO₂) und verschiedene andere Schadstoffe aus, darunter Schwermetalle, wie Quecksilber, und Dioxine.  

Demos für die Umwelt

Aktivisten kämpfen seit Jahren gegen die Ausdehnung des Tagebaus. Der Konflikt zwischen RWE und Umweltschützern ist immer weiter eskaliert. Anfang Oktober hat die Polizei deren Baumhäuser im Hambacher Wald, in denen sie seit Jahren gegen die Rodung des Waldstückes demonstrierten, geräumt. Der Energiekonzern RWE will nun 100 Hektar Wald roden, um den Weg für seine Braunkohlebagger freizumachen. Umweltschutzorganisationen hatten von RWE gefordert, die Rodungungen zu stoppen, bis die Anfang Oktober in Berlin tagende Kohlekommission ihre Arbeit abgeschlossen hat. Die soll einen verbindlichen Zeitplan für das Ende der Kohleverstromung festlegen. Deswegen gingen die Proteste, trotz der Räumung des Waldes, wochenlang weiter: Am 6. Oktober hatten BUND, Campact, Greenpeace und Naturfreund Deutschlands zu einer Großdemonstration am Hambacher Wald aufgerufen. An der größten Demo, die es am „Hambi“ jemals gegeben hat, nahmen mehr als 50.000 Menschen teil.  

Ein Symbol des Widerstands

Der Hambacher Wald ist zum Symbol des Widerstands gegen Braunkohle geworden. Die Verteidiger des Hambacher Forsts fordern Klimaschutz anstelle von Konzerninteressen. Die deutsche Politik kann in Sachen Klimaschutz nicht zweigleisig fahren. Man kann dem Bürger nicht auf der einen Seite predigen, weniger Plastikmüll zu produzieren und auf Elektroautos umzusatteln, und dann auf der anderen Seite Wälder abholzen, um die umweltschädliche Produktion von Braunkohle zu fördern. Die Rodungen des Hambacher Waldes wurden, dank der Großdemo und der vom Aussterben bedrohten Bechsteinfledermaus, vorerst gestoppt. Doch die Frage ist: für wie lange?  
TEXTVERSTÄNDNIS 1) Beantworte die folgenden Fragen zum Text. 1. Wie groß war der Bürgewald und seit wann besteht er? 2. Was macht den Hambacher Wald so besonders? 3. Warum ist RWE an diesem Wald interessiert? 4. Welche Auswirkungen hat die Braunkohleförderung auf die Umwelt? 5. Was geschah im September mit den Baumhäusern der Aktivisten? 6. Wie lauten RWEs aktuelle Pläne bezüglich des Hambacher Waldes? 7. Was fordern die Verteidiger des Hambacher Waldes? 8. Warum ist die deutsche Politik hinsichtlich des Klimaschutzes zweigleisig?   GRAMMATIK
  1. Setze die folgenden Sätze ins Passiv. Bsp.: Viele sattelten in Deutschland auf Solarenergie um.
= In Deutschland wurde auf Solarenergie umgesattelt. 1. RWE rodet seit Jahrzehnten den Hambacher Wald. 2. Viele deutsche Energiekonzerne produzieren Strom mit Braunkohle. 3. Die Mehrheit der deutschen Bürger betreibt Mülltrennung. 4. Kohlekraftwerke verschmutzen die Umwelt. 5. Viele Länder produzieren Unmengen von Plastikmüll.   WORTSCHATZ 2) Setze die passenden Wörter in die Lücken ein und dekliniere/konjugiere sie. Mülltrennung | vom Aussterben bedroht | umsatteln | roden | wertvoll | fordern | schützen | Umwelt | Widerstand | verbindlich 1. Wenn etwas ___________________ ist, muss es gemacht werden. 2. Ich möchte auf Ökostrom _________________ und nicht mehr für den herkömmlichen Strom bezahlen. 3. Der Hambacher Wald ist aus ökologischer Sicht wegen seiner Geschichte und seiner Artenvielfalt sehr _____________. 4. In Deutschland begann das Recycling und die _____________________ in den 1980er Jahren. 5. Im Hambacher Wald lebt eine ______________________________ Fledermausart. 6. Unzählige Wälder werden jedes Jahr __________________, also dem Erdboden gleichgemacht. 7. Unter ________________ verstehen wir die Umgebung, die auf alle Lebewesen einwirkt und deren Lebensbedingungen beeinflusst. 8. Der Hambacher Wald ist zu einem Symbol des _____________________ geworden. 9. Wir müssen unsere Umwelt _________________ und uns alltäglich für den Erhalt unseres Planeten einsetzen. 10. Deutsche Aktivisten ___________________ den Ausstieg aus der Braunkohleenergie.   TEXTPRODUKTION 3) Beantworte die folgende Frage in einem Text von ca. 100 Wörtern. Haben Menschen in Italien in den letzten Jahren auch demonstriert und sich für den Klimaschutz eingesetzt? Mit welchen Mitteln haben sie für ihre Ziele gekämpft und was war das Ergebnis? Recherchiere im Internet und beschreibe kurz. —
(Clelia Caruso) (Bildnachweis: Kimba Reimer, flickr) [post_title] => Hambacher Forst: Retten statt Roden [post_excerpt] => Mülltrennung, Elektroautos und weniger Plastikmüll: Der Bevölkerung wird von morgens bis abends eingebläut, sie müsse etwas für unsere Umwelt tun. Muss sie auch, denn sonst wird es unseren Planeten bald nicht mehr geben. In unserem Kampf, die Umwelt und damit unseren Planeten zu retten, werden uns jedoch manchmal Steine in den Weg gelegt. In diesem Monat lassen wir die Vorkommnisse im Hambacher Forst noch einmal Revue passieren. [post_status] => publish [comment_status] => open [ping_status] => open [post_password] => [post_name] => hambacher-forst-retten-statt-roden [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2018-11-29 12:51:03 [post_modified_gmt] => 2018-11-29 11:51:03 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://aulalingue.scuola.zanichelli.it/?post_type=deutsche-welt&p=14586 [menu_order] => 0 [post_type] => deutsche-welt [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => raw ) )
Archivi: Deutsche Welt | Zanichelli Aula di lingue
In Evidenza